GMail Quick Actions: Weitere Möglichkeiten für den Posteingang

mail 

Google hat schon oft bewiesen, dass es mittlerweile sehr gut darin ist die Inhalte von eMails aus GMail zu erkennen und diese Informationen in Diensten wie Google Now zu nutzen. Schon bald kommen diese Infos aber auch GMail zugute und wird für erkannte Mails zusätzliche Optionen anbieten.


Viele eMails die automatisiert verschickt werden haben den gleichen Aufbau und können von Google leicht erkannt werden und erfordern auch vom Empfänger meist nicht, dass sie vollständig gelesen werden müssen. Oft befinden sich bspw. Termine in Mails die nur in den Kalender eingetragen werden sollen – und genau dies bietet Google nun bald an.

GMail Quick Actions

Die Quick Action Buttons erscheinen nun schon im Posteingang, so dass die eMail gar nicht mehr geöffnet werden muss. Im obigen Beispiel ist es etwa möglich den Termin sofort abzusagen oder der Veranstaltung zuzusagen. Das Popup zeigt alle dazu erforderlichen Informationen wie den Ort und das Datum der Veranstaltung an.

GMail Quick Actions

Auch bei automatisiert versendeten Flugtickets bietet GMail schon bald einen Mehrwert an: Es wird quasi die komplette Flug-OneBox im Overlay angezeigt und der Nutzer über den aktuellen Status des Flugs informiert und ein CheckIn angeboten. Dieses Overlay erscheint allerdings erst dann, wenn die eMail geöffnet wurde. In der Übersicht sollte wieder das eintragen des Termins in den Kalender angeboten werden.

Das Feature wird in den nächsten Wochen auf alle Accounts ausgerollt, wobei nicht ganz klar ist ob es auch sofort in der deutschen Version ankommen wird. Entwickler haben außerdem die Möglichkeit ihre eMails für diese neuen Möglichkeiten zu optimieren.

» Ankündigung im GMail-Blog



Teile diesen Artikel: