Cloud Messaging in Chrome integriert

chrome 

Vor einem Jahr auf der Google I/O 2012 hat Google den Dienst Google Cloud Messaging für Android vorgestellt. Mit diesem Service können Entwickler zum Beispiel Benachrichtigung auf das Smartphone des Nutzers schicken. Nun gibt es den Service auch für Google Chrome.

Dieses Feature steht bereits in allen Versionen von Google Chrome zur Verfügung, also auch in der derzeit stabilen Version Google Chrome 26. Es ist damit schon heute nutzbar.

Mit Google Cloud Messaging for Chrome kann man etwa News Alerts in eine Chrome Erweiterung pushen und spart so sowohl Bandbreite, schont aber auch den Akku des Nutzers, da nicht ständig neue Verbindungen aufgebaut werden.

Das Senden von solchen Nachrichten ist eigentlich recht simpel.

  1. Abfrage eines token (Channel ID) mit chrome.pushMessaging.getChannelId().
  2. Weitergabe das Tokens an den eigenen Server.
  3. Wenn man eine Nachricht an die App oder Erweiterung senden möchte, reicht es aus eine Nachricht mit dem Token an die GCM server-side API zu posten.

Die Nachricht wird dann fast in Echtzeit an die Erweiterung oder App übertragen und diese kann zum Beispiel dann die neuesten Nachrichten abrufen. Um die Funktion richtig nutzen zu können, müssen die Nutzer bei Google Chrome in ihrem Google Account eingeloggt sein.

Weitere Informationen gibt es in der Dokumentation von Google Chrome.

Teile diesen Artikel: