Erklärung: Warum bleibt der YouTube View-Counter bei 301 stehen?

youtube 

Wer desöfteren aktuelle Videos von beliebten Channels bei YouTube ansieht, wird folgendes Phänomen kennen: Obwohl das Video reihenweise Kommentare und evt. schon mehrere tausend Likes hat, steht der View-Counter für mehrere Stunden bei 301 fest. Aber warum ist das so?


Fast täglich geht im YouTube Support die Frage ein, warum der View-Counter für längere Zeit bei ca. 301 stehen bleibt. Warum bleibt der Counter stehen? Woher kommt diese merkwürdige Grenze? Werden Views in dieser Zeit nicht gezählt? Numberphile hat YouTube diese Fragen gestellt und diese nun ein für alle mal beantwortet.

Technischer Hintergrund
Der Grund für den eingefrorenen Counter liegt ganz einfach am technischen Aufbau von YouTube. Die Videos werden nicht nur auf einem zentralen Server gespeichert, sondern in mehreren Rechenzentren rund um die Welt gespiegelt um es schneller ausliefern zu können. Jeder Server zählt die eigenen Video-Aufrufe und diese werden an einen zentralen Zählserver gesendet, der dies zur endgültigen Summe addiert.

300 Views-Grenze
Da Views eine wichtige Währung auf YouTube sind, hat man sich dazu entschlossen ab einem bestimmten Punkt die Views genauer zu analysieren um Betrug vorzubeugen. Diese Grenze hat man schon vor langer Zeit bei 300 Views festgelegt. Alles darunter wird sofort gezählt und addiert, Views über dieser Grenze werden erst analysiert und verifiziert bevor sie dazugezählt werden.

Aber woher kommt die Zahl 301?
Die 301 kommen durch eine Fehlentscheidung eines damaligen YouTube-Programmierers zustande. Statt die Bedingung views<300 zu testen, hat dieser views <= 300 verwendet – das bedeutet, dass auch bei 300 Views noch 1 Aufruf dazugezählt wird und erst danach der Zähler eingefroren wird.

– Mysterium gelöst 😉

Erst vor kurzem hat YouTube einen Einblick in die technischen Hintergründe gegeben, wie Videos hochgeladen und verarbeitet werden.



comment ommentare zur “Erklärung: Warum bleibt der YouTube View-Counter bei 301 stehen?

  • Danke für die Erklärung. Allerdings bin ich mit der Einschätzung, dass die <=300 eine Fehlentscheidung darstellen, nicht einverstanden. Hätte das selbst wohl ebenfalls genau SO gelöst und ebenfalls keinerlei Rücksicht darauf genommen, dass der Counter halt möglicherweise auf einer "glatten Zahl" hängen bleibt". "Alles größer 300 genauer unter die Lupe nehmen". Das passt schon!

    • alles größer 300 genauer unter die Lupe nehmen impliziert bei ganzen Zahlen, dass 301 bereits > 300 ist und somit genauer unter die Lupe zu nehmen ist. Die Abfrage <= 300 in einer Schleife/Abfrage (was auch immer) welche wie in 90% der Fälle beim Programmieren ein 0 basierter Index ist, deutet darauf hin, dass der im Code lautende Index = 300 für Laie bereits das 301. Element ist, denn die meisten Entwickler beginnen Indizes mit 0 und nicht mit 1. Daher passt der Text schon. Ich frag mich nur was beim "Unter die Lupe nehmen" passiert, dass es so lange dauert.

    • von einer Fehlentscheidung zu reden, ist meiner Meinung nach ein Schmarn. Der Programmierer hat vermutlich den Auftrag bekommen, dass die Views eines Video, das mehr als 300 Views hat, einer genaueren Analyse unterworfen werden und hat somit absolut richtig gehandelt werden.
      Ich weiß zwar nicht, ob es wirklich so gelaufen ist, aber trotzdem ist es Unsinn hier gleich von einer Fehlentscheidung zu reden!

  • Wenn das hardcoded an mehreren Stellen bei Youtube steht, wäre das lachhaft.
    Wenn nicht, ist es keine Fehlentscheidung, sondern absicht…

    Aber egal: gut zu wissen!

    • ich glaube die haben gut abstrahiert, denn sonst kommen aufgrund der Erklärung wieder 100 Anfragen was das MAX_UNCHECKED_VIEWS heißen soll 😉

Kommentare sind geschlossen.