Google patentiert Technik zur Erkennung von Objekten in Videos

youtube 

Das Tagging von Videos auf YouTube könnte bald der Vergangenheit angehören, bzw. vereinfacht werden: Google hat sich eine Technik patentieren lassen, welche automatisch Objekte in Videos erkennt und diese anhand einer vorher angelegten Datenbank beschreiben kann. Einen konkreten Einsatzzweck gibt es derzeit noch nicht.


Die Erkennung von bestimmten Objekten in Bildern beherrscht Google mittlerweile schon sehr gut, wie man unter anderem mit der Android App Goggles unter Beweis stellt. In Videos ist dies einerseits durch die Flut an Daten ungleich schwerer, andererseits wird es durch die Bewegung einzelner Objekte einfacher diese zu erkennen und zu analysieren.

Über den Algorithmus ist derzeit noch nichts bekannt, die Erkennung basiert aber vorallem auf Punkten wie der Farbe eines Objekts, dessen Umrisse, die Bewegung und die Beschaffenheit der Oberfläche. Diese Werte werden mit zuvor in einer riesigen Datenbank gespeicherten Einträge abgeglichen und so soll es möglich sein auch einen Ferrari als Auto zu erkennen wenn die Datenbank nur den VW Golf gespeichert hat.

Das befüllen der Datenbank und die Bewertung der Einträge dürfte Google in Zukunft wieder den Usern überlassen, und dank YouTube wird sich diese sehr schnell füllen. Man darf gespannt sein wie Google diese Funktionen zukünftig in YouTube und andere Dienste wie z.B. Goggles oder später Projekt Glass integrieren wird.

» Das Patent beim US-Patentamt

[futurezone]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google patentiert Technik zur Erkennung von Objekten in Videos

Kommentare sind geschlossen.