Chrome 15 als Beta mit neuem Design für Neuer Tab

chrome 

Heute wurde Chrome 15 als Beta für Windows, Linux, Mac und Chrome Frame freigeben. Neben einigen Änderungen unter der Haube gibt es auch einige, die für den Nutzer sichtbar sind.

So wurde die „Neuer Tab“-Seite mit einem neuen Design ausgestattet. Standardmäßig gibt es hier die am meisten besuchten Webseiten, Apps und Lesezeichen.  Chrome merkt sich hier, welche Seite zuletzt aufgerufen wurde und öffnet diese beim nächsten Tab automatisch. Ist mal also her bei seinen Apps unterwegs, dann werden diese Apps bei nächsten Mal wieder angezeigt.

Wer seine Apps sortieren will, kann per Drag und Drop neue Seiten anlegen. Hierfür braucht er die App nur anzuklicken und die Maus zu bewegen. Schon erscheint unten ein weiterer Bereich. Diesen kann man per Doppelklick umbenennen.

Weiterhin kann Sync nun auch den Verlauf der Ominbox synchronisieren. Dies ist keine Synchronisierung des Browserverlaufs. Lediglich URLs, die man in den Browser einträgt werden abgeglichen und erscheinen dann als Vorschläge auf anderen Rechnern.

Außerdem ist die JavaScript Fullscreen API nun standardmäßig aktiviert und Webmaster können ihre Besucher auf eine App oder Erweiterung zur Webseite hinweisen. Die Details gibt es hier.)

Bei den experimentellen Features unter about:flags bzw. chrome://flags kamen unter anderen diese hinzu:

  • Google Cloud Print: Integration von Cloud Print in die Druckvorschau
  • Use OAuth to authenticate Sync operations. Hierbei wird die OAuth-API für den Abgleich verwendet und das Eintragen des Passwortes in Chrome selbst entfällt.
  • Sync von Tabs und den Suchmaschinen. Beides hat bei meinen Tests vor einigen Tagen nicht funktioniert. Wie gesagt es sind experimentelle Features.
  • Neues Download UI: Derzeit wird hierbei nur die Download-Leiste versteckt.

[via]

comment ommentare zur “Chrome 15 als Beta mit neuem Design für Neuer Tab

  • Endlich! Mehr Übersicht war auch nötig – nach einigen „Apps“ hat man ja von den Lesezeichen nichts mehr gesehen…:D

  • Wie sieht es aus mit den Erweiterungen? Wurde da das neue Design auch in die Beta übernommen oder verschiebt sich das auf Chrome 16?

  • Das Design ist sehr schick. Der Trend geht Richtung Tabletbedienung, das ist deutlich.

    Ein Bug gibts wohl, wenn ich auf der Lesezeichenseite einen Lesezeichenordner anklicke. Wie kommt man dann wieder eine Ordnerebene höher?

    Es gibt nur die Links ‚Manage bookmarks‘ und ’show all‘, welche beide auf den Lesezeichenmanager verweisen.

        • Hach! Ich hab’s! :)

          Hatte nämlich genau das gleiche Problem wie YankeeDoodle und GrafBerg.

          Pascal hat nämlich recht: Einfach oben links auf „Lesezeichen“ klicken. Nur: Die Schaltfläche selbst ist minimal und so unterhalb des Schriftzugs zu finden. So ist’s wenigstens bei mir. Ganz klar ein Bug, der noch ausgemerzt werden muss.

    • Wieso? Bei den SmartPhones hat sich bisher auch kaum wer beschwert, dass die Apps im Prinzip fast alles nur Weiterleitungen auf eine Online-Plattform sind.
      Dafür kann aber Google wie gesagt nichts. Weiteres Beispiel für ’ne „App“ wäre ja z.B. Google Mail Offline.

      • Talk verhält sich wie eine App! Punkt. Es legt ein Icon unter Apps an, also ist es eine App. Wenn es keine wäre, was sucht dann das Icon unter „Apps“?

  • Das Ommibox einfach so plötzlich gesynct wird finde ich nicht so gut. Das gab heute auf der Arbeit nun Irritationen =)
    Außerdem mag ich das neue „Kürzlich geschlossene Tabs“ nicht.

    • Du kannst das über die Einstellungen ausschalten.

      die alte Version des neuen Tabs ist derzeit noch möglich, wenn Chrome mit --new-tab-page gestartet wird. Aber das wird auch mit Chrome 16 oder 17 verschwinden.

  • Ich war bisher sehr zufrieden mit Google Chrome,und möchte Sie bitten mir mitzuteilen, wenn ich die Neue Version 15
    herunter laden kann.

    Vielen Dank im Voraus

    Gerhard Wittig

Kommentare sind geschlossen.