Webmaster Tools: Labs zu Instant Preview

webmaster 

Zu den im November 2010 vorgestellten Instant Previews in den Suchergebnissen gibt es nun in den Google Webmaster Tools ein neues Labs. Dieses soll Webmastern bei Problemen helfen und so auch bessere Ergebnisse liefern. Ausgereift ist das Tool aber nicht ganz.

In den letzten sechs Monaten sind laut Google Probleme bei den Vorschauen hauptsächlich wegen drei verschieden Gründen aufgetreten:

  • Einzelne Elemente der Seite werden durch einen Eintrag in der Robots.txt geblockt
  • Cloaking
  • Schlechter alternativer Inhalt, wenn Flash nicht verfügbar ist.

Um das Aussehen der Vorschau zu verbessern gibt es das neue Labs. Dieses erstellt mit einem aktuellen Webkit-Build eine Vorschau der Seite wie es der Nutzer sehen würde und wie die Vorschau durch den Google Bot erstellt wird.

Plugins wie Flash oder Silverlight beachtet Google hierbei nicht. So können Webmaster mal sehen, wie ihre Webseite ohne diese ausschaut und ggf. alternativen Inhalt anbieten. Dieser Inhalt ist sowohl für Nutzer ohne diese Plugins aber auch für andere Suchmaschinen sehr sinnvoll.

Auf der Seite gibt es zudem Hinweise welche Elemente der Webseite nicht geladen werden konnten. So kann man schneller reagieren und dafür sorgen, dass die Vorschau wieder schön ausschaut.

Noch ist das Tool nicht richtig ausgereift und ist daher unter dem Punkt Labs bzw. Google Labs in der Sidebar zu finden. In den englischen Webmaster Tools heißt es Instant Previews und in den deutschen Tools heißt es einfach Vorschau.

Beim Testen mit einige Webseiten ist uns aufgefallen, dass Google gelegentlich zwar die CSS-Datei für die Nutzer-Vorschau geladen hat, aber nicht für die Instant Preview. Bei weiteren Aufrufen der Seite war die CSS-Datei bei zweite Versuch meistens schon vorhanden.

Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Webmaster Tools: Labs zu Instant Preview

  • Das selbe wie bei den CSS-Dateiuen ist auch bei den Bilddateien – diese kommen auch erst nach und nach, wenn man das Tool öfters nutzt.

Kommentare sind geschlossen.