Google Mail Offline wird abgeschaltet

mail chrome 

Wer Google Chrome nutzt und auch den Google Mail Offline Modus verwendet, wird heute wahrscheinlich eine (böse) Überraschung erleben: Der Offline Modus wird heute für Google Chrome Nutzer deaktiviert. Der Grund ist ganz einfach: Die Technik dahinter wird mit Google Chrome 12 aus dem Browser entfernt.

Gears wurde von Google im Jahr 2007 vorgestellt und sollte alten Browsern moderne Techniken beibringen. Nachdem auch Microsoft nach und nach modernes in seinen Internet Explorer aufgenommen hat, entschloss man sich bei Google Gears einzustellen und keine neuen Versionen mehr zur veröffentlichen.

So gibt es Gears auch nicht mehr für den Firefox 4 oder den Internet Explorer 9. Bereits vor einigen Wochen hat Google bekannt gegeben, dass man Gears aus Google Chrome entfernen wird. Dies wird mit Google Chrome 12 geschehen, der derzeit in der Beta-Phase ist. Chrome-Nutzer auf Mac und Linux kamen sowieso nie in den Genuss von Gears.

Wer den Offline Modus von Google Mail setzt, muss sich nun auf einige Änderungen einstellen. Ab heute wird die Einstellung dazu verschwinden und man erhält möglicherweise noch einen Hinweis im Google Mail.
In der Hilfe von Google Apps zu diesem Thema schreibt Google:

„Alle Nachrichten, die vor dem 24. Mai in den Offline-Postausgang eines Nutzers verschoben werden, werden automatisch gesendet, wenn der Nutzer sich in den nächsten Wochen über Google Chrome in Google Mail anmeldet. Dies gilt bis zur Veröffentlichung der nächsten Version von Google Chrome, die Gears nicht unterstützt. Nutzer können Google Mail jedoch nicht offline anzeigen oder öffnen.

Vorgehensweise: Wir empfehlen Ihnen, vor Dienstag, den 24. Mai 2011 Ihre Nutzer von den Änderungen bei der Offline-Funktion von Google Mail in Kenntnis zu setzen und ihnen die folgenden Optionen anzubieten, um weiterhin offline auf Google Mail zuzugreifen:

  • Mozilla Firefox 3.6
  • Microsoft Internet Explorer 8
  • IMAP-Clients (z. B. Thunderbird)
  • Google Apps Sync for Microsoft Outlook (erfordert die Installation eines Client-Plug-ins)“

Auf der Google I/O hat Google mitgeteilt, dass man im Sommer den Offline Modus von Google Mail, Google Docs und Google Calendar per App für Chrome zurückbringen wird.

Aber auch Nutzer vom Internet Explorer 8 sowie Firefox 3.6 sind über kurz oder lang von der Änderung betroffen. Sind sie auf den Offline Modus angewiesen, müssen sie das Update auf die nächste Version vermeiden.

Unklar ist indes noch, ob Google den Offline Modus auch für andere Browser wieder anbieten wird.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Mail Offline wird abgeschaltet

    • Nicht im Entwurf!

      Sondern im Postausgang, den es sichtbar nur gibt, wenn man Offline aktiviert hat.
      Dort liegen Mails, die man verschickt hat, während man offline war.

    • Offline Funktionialität kommt imho für alle Google Dienste Mitte Juni wieder, wenn auch die ersten Chromebooks verkauft werden… mal schau’n.

  • Seit ich gehört habe, dass Offline abgeschaltet wird, verwende ich CloudMagic. Die Chrome extension indexiert alle emails uns speichert sie lokal. Zwar ist keine Versand von Emals möglich, aber wenigstens kann ich damit meine alten Emails lesen.
    Zudem ermöglicht CloudMagic deine Kontakte offline zu lesen, was bisher nichtmal mit Offline möglich war.

  • Hi, bei mir steht nun bei Google Mail unter Einstellungen „Offline“: „Sie haben ältere Nachrichten auf Ihrem Computer gespeichert.“ – daneben ein Button „Entfernen“. Leider passiert nichts beim oder nach dem klicken. Wie kann ich die Offlinemails entfernen bzw. wo sind sie abgelegt?

Kommentare sind geschlossen.