Chrome Flags: Hardwarebeschleunigung erzwingen

chrome 

Zwei neue Einträge in Chrome Flags sorgen für eine bessere Hardwarebeschleunigung. Der Eine aktiviert die Hardwarebeschleunigung auf allen Seiten, der andere überschreibt die Softwareliste.

In der Softwareliste sind alle Grafikkarten vermerkt, die Hardwarebeschleunigung unterstützt. Doch unter Umständen können auch ältere Grafikkarten WebGL und ähnliche Techniken anzeigen. Durch die Liste wird das Laden verhindert.

„Override software rendering list“ überschreibt die Liste und aktiviert die Hardwarebeschleunigung auch auf nicht unterstützten System. Bei einem Test funktioniert Search Globe von Google auf dem Netbook zwar, aber es war deutlich langsamer und weniger stabil als auf einem unterstützen System.

Deutlich nützlicher ist GPU compositing on all pages. Dieses Experiment aktiviert die Hardwarebeschleunigung auf allen Webseiten, auch wenn diese keine Layer haben, die Hardwarebeschleunigung voraussetzen.

Beide Experimente findet man in about:flags in Chromium 13 ab Revision 85795 vorhanden und lässt sich auf allen System nutzen. Wahrscheinlich findet man beide auch schon in den Canary Builds für Windows und Mac.

Teile diesen Artikel: