Android: Google Maps 5.0 kommt in wenigen Tagen

maps 

Google wird in den nächsten Tagen Google Maps für Android in der Version 5.0 freigeben. Wie engadget berichtet, wird Maps aber auf dem beliebte HTC Desire und dem Nexus One nicht mit allen Features veröffentlicht.

Im Unterschied zu den bisherigen Versionen wird Google Maps nicht mehr Bilder ausliefern, sondern auf Vektoren setzen. Weiterhin wird es einen Offline-Modus für die Navigation geben, so dass man sich schon vor Fahrtenantritt seine Route speichern kann und so das recht teure mobile Internet vermeidet. Einige Städte bietet Google auch bei Maps in einer Art 3D –  auch als 2,5D- bezeichnet an. Diese Daten werden nun genauer in Google Maps 5.0 angezeigt.

Durch die Vektoren wird außerdem Traffic gespart. Diese Handy werden vollständig unterstüzt: Galaxy S, Droid, Droid X, Droid 2, Droid Incredible, Evo, Nexus S sowie das G2. Das Nexus One findet leider in der Liste ebensowenig wie das HTC Desire. Google Maps 5.0 wird sehr wahrscheinlich ab Android 2.2 laufen. Das Nexus One und andere Geräte werden Multi-Touch und einige andere Features nicht unterstützen.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Android: Google Maps 5.0 kommt in wenigen Tagen

  • Ja ach 😀

    Und was ist damit:
    Diese Handy werden vollständig unterstüzt: Galaxy S, Droid, Droid X, Droid 2, Droid Incredible, Evo, Nexus S sowie das G2.

    Steht da irgendwo das HTC Desire HD dabei? Und das ist neuer als der andere Krams 😀

  • Google Maps 5.0 wird natürlich auch für das Nexus One verfügbar sein. Lediglich die Multitouch-Geste, mit der Andy Rubin die Karte in 3D gedreht hat, wird nicht vom Nexus One und Co. unterstützt, da diese kein volles Multitouch bieten. Es wäre wahrscheinlich sogar gegangen dieses Feature aufs Nexus zu bringen, aber da es diesen speziellen

  • @Dennis:
    Danke das dies noch einmal angemerkt wurde!

    @Redaktion:
    Ist wohl keinen Absatz wert das N1 sehr wohl unterstützt wird, nur die Multitouch Gesten nicht?!

  • Da wurde was von meinem Kommentar wohl aus Versehen weggeschnitten. Hier der Rest zu oben:

    …, aber da es diesen speziellen Bug beim Nexus gibt, dass wenn man zwei Finger von den Ecken zusammenführt oft die Steuerung invertiert, haben sie es wohl lieber rausgelassen, um keine fehlerhafte Applikation zu veröffentlichen.

  • Dein Nexus One kann quasi nur pinch to zoom. richtiges Multitouch können die HTC Geräte nicht. Zwei Finger werden erkannt, aber sobal die irgendwie gedreht werden kommt da irgendwas durcheinander.

  • Ist ja schön und gut, dann nenne auch nur das Nexus one, oder bestimmte Geräte, und nich „Multitouch können die HTC Geräte nicht“.

Kommentare sind geschlossen.