Reader: Google stellt Seitenüberwachung ein

Reader

Seit Januar kann man einfach jede URL bei Google Reader einfügen und Google informiert einen über Änderungen. Doch „track changes“ wird nun eingestellt. Am 30. September ist Schluss damit.

Diese Funktion wurde leider nicht von vielen genutzt und daher hat man sich entschlossen das Feature zu entfernen. Wer weiterhin Webseiten ohne RSS-Feed überwachen möchte sollte sich mal page2rss.com anschauen. Empfehlenswert ist auch die Chrome-Erweiterung Page Monitor. Diese erlaubt es auch nur einzelne Bereiche zu überwachen und stellt Änderungen deutlich dar.

Das Abonnieren von RSS-Feeds ist weiterhin möglich. Google Reader hatte ein Features mit dem man Webseiten ohne Feed – zum Bespiel Google.de – abonnieren konnte. Diese Funktion wird eingestellt.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Reader: Google stellt Seitenüberwachung ein

Kommentare sind geschlossen.