Picasa 3.8 mit Picnik-Integration veröffentlicht

Picasa

Google hat heute ein Update für Picasa veröffentlicht. Die neue Version 3.8 bringt einige neue Funktionen und verbessert auch die Nutzerfreundlichkeit. So wurde Picnik integriert, Face Movie erstellt automatische Filme und „batch upload“. Wie eigentlich immer bei großen Updates bei Picasa stehen die Funktionen nur auf Englisch zur Verfügung.

Face Movie greift auf die Personenerkennung von Picasa zurück. Mit dieser kann man Personen in Bildern taggen und bekommt dann recht einfach nur Fotos angezeigt auf denen die Person ist. Face Movie erstellt aus den Bilder einer Person automatisch einen Film. Hierbei wird aber nicht einfach durch die Bilder geblättert, sondern Picasa versucht die Übergänge möglichst smooth zu gestalten und zentriert immer das Gesicht der Person.

Das Video zeigt wie es ausschauen soll:

Seit einigen Wochen kann man seine Picasa Web Bilder direkt mit Picnik bearbeiten. Nun stellt Google das Tool auch in Picasa zur Verfügung. Hierfür ist eine Internetverbindung nötig. Wer es nutzen möchte, klickt ein ruft die normale Ansicht für das Bearbeiten von Bildern auf und klickt dann in der Sidebar auf den Button „Edit in Picnik“. Nun wird die Datei hochgeladen und man kann sie mit Effekten ändern.

Über das Menü Tool kann man den Punkt „Batch Upload“ auswählen. Hiermit kann man Einstellungen von Alben in Picasa Web anpassen und gleichzeitig auch neue Bilder hochladen. Neu ist hierbei, dass man den Upload nicht für jedes Album einzeln starten muss, sondern die Auswahl von mehreren Alben möglich ist. Anpassen kann man hier auch Einstellungen von mit Picasa hochgeladenen Alben wie Sichtbarkeit oder Größe der Dateien. Das Löschen ist ebenfalls möglich.

Weiterhin liest Picasa jetzt aus den Metadaten aus dem Color Management aus. Google hat zudem einige Verbesserungen unter der Haube vorgenommen. Darunter sind verbesserte Unterstützung von externen Medien, effizientere Nutzung der CPU sowie Änderungen beim Freigeben von Alben an ganze Gruppen aus den Google Mail Contacts.

Übersetzte Versionen, darunter auch Deutsch, sollen in wenigen Wochen folgen.

» Picasa 3.8 herunterladen (englisch)

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Picasa 3.8 mit Picnik-Integration veröffentlicht

  • Ist bekannt, ob die neue Version von Picasa jetzt endlich auch mit UNC Pfaden (\serverfreigabeordner) umgehen kann?

    Bei allen von mir verwendeten Programmen ist Picasa das einzige, dass für den Zugriff auf Daten im Netzwerk unbedingt ein Laufwerksmapping benötigt.

Kommentare sind geschlossen.