Google Chrome demnächst mit eigenem Labs

ChromeLabs

In einem der neuesten Chromium-Builds gibt es eine neue interne Seite mit der man experimentelle Funktionen leichter aktivieren und so testen kann. Bisher war es bei neuen Features oft nötig Chrome bzw. Chromium mit einem Kommando zu starten, was einigen Nutzern immer wieder Probleme bereitet hat. 

Auf about:labs findet man ab der Chromium Revision 57635 eine Übersicht von Experimenten in Google Chrome. Derzeit ist es noch sehr übersichtlich, denn es gibt für Windows und Mac jeweils einen Tests, Linux hat noch kein Experiment bekommen. Die Funktion auf Mac heißt tabposé und integriert die Exposé für Tabs auf Apples Computer.

Auf Windows gibt es das Experiment „Tabs on the left“. Ist dieses aktiviert, kann man über Rechtsklick auf einen Tab im Menü dann „Use sidetabs“ auswählen. Chrome zeigt die Tabs dann auf der linken Seite in einer Liste an. Wie schon seit der ersten Version von Chrome kann man die Tabs auch hier kinderleicht per Drag’n’Drop verschieben.

Vertikale Tabs in Chromium

Aktiviert man eines der Experimente ist ein Neustart von Chrome nötig.

Beides lässt sich auch jeweils auf dem Betriebssystem über die Kommandozeilen –enable-vertical-tabs (Sidebar-Tabs Windows) oder –enable-expose-for-tabs (Taposé auf Mac) aktivieren.

Eine weitere Neuigkeit aus dem Hause Chromium ist eine Überarbeitung der Seite „Neuer Tab“:
Neuer Tab in Chromium 7 

Teile diesen Artikel: