Offizielle Buzz-Sharing-Buttons

Buzz

Nun hat Google offiziell eigene Buttons für Google Buzz veröffentlicht. Diese wurden auch schon auf diversen Seiten, wie YouTube, Mashable!, TechCrunch, Disqous (Plugins), Blogger, MySpace und vielen Anderen eingebunden. Weiterhin hat man sich an Share-This-Anbieter zusammengesetzt, und für Webmaster ein Tool erstellt.

Post to Buzz Tool 

Lange war es so, dass man via Google Reader-Empfehlungen ein Post bei Buzz ausgelöst hat. Diese Möglichkeit war offiziell anerkannt, war jedoch unsauber gelöst. Deshalb kann Google heute verkünden, dass es endlich eine offizielle Schnittstelle für Buzz gibt. Diese wird durch ein kleines Script seitens Google ausgelöst.

Dabei gibt es jetzt ein Buzz-Button-Creater für Webmaster, der on-the-fly Buttons erstellt und den Code für die Seite generiert. Man muss nichts mehr einstellen, der JavaScript-Code übernimmt alles. Wie man in unserem Beispiel auf GoogleWatchBlog.de sehen kann, funktioniert die Sache auch bestens. Wir haben die Buttons natürlich schon eingebaut.

Auch andere Services haben sich nicht lumpen lassen, auch für Buzz zu sharen. Allen voran die Google-Tochter YouTube, die Techblogs TechCrunch und Mashable!, Blogger, MySpace, TweetDeck (Twitter-App) und viele, viele Andere.

Buzz-Sharing 

Auch Sharing-Dienste a la Share-This, Add-This, add-to-any und Meebo stehen dem in nix nach und verfügen in ihren aktuellsten Codes über die Möglichkeit, mit Google Buzz zu sharen.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Offizielle Buzz-Sharing-Buttons

Kommentare sind geschlossen.