Google Wave bekommt simples Rechtemanagement

wave

Google hat eine Art Rechteverwaltung für Google Wave vorgestellt. Bisher konnte jeder neue Nutzer zu einer Wave hinzufügen und diese Nutzer konnte dann auch schreiben. Ab sofort ist es möglich einzelnen Nutzern die Schreibrechte zu entziehen. Diese können dann die Wave nur noch lesen.

Einen Nutzer kann man allerdings auch weiterhin nicht von einer Wave entfernen, dies soll aber in Zukunft folgen. Weiterhin kann man nun eine Wave über die Playback-Funktion zurücksetzen. Derzeit hat jeder der vollen Zugriff auf eine Wave hat. Das Zurücksetzen löscht nichts, sondern fügt das was zurückgesetzt wurde ans Ende der Wave. 

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Wave bekommt simples Rechtemanagement

  • Als es darum ging einen Google Wave Account zu bekommen, da habe ich alle Hebel in Bewegung gesetzt um eine Einladung zu erhalten. Juhui es hat damals geklappt. Ich schaute mir Wave an und war voller Vorfreude.

    Doch was zum Henker soll ich mit Wave ? Mir kommt kein Verwendungszweck in den Sinn. Irgendwie voll der Müll das Teil (Sorry)

    Darüber hinaus kann ich nicht mal die Namen der Leute ändern. Denn ich hasse es wenn da zB: Chippy steht, anstatt der richtige Name. Dass sich die Leute nicht um Ihre Profile kümmern ist echt lausig !

    Gehts nur mir so oder ist auch bei euch die Vorfreude gross gewesen aber nachher voll die Enttäuschung ?

  • Tja, es fehlt zur Zeit eine Weiterleitung ans Mail-Postfach bei neuen Beiträgen…
    Oder eine Weiterleitung von Mails in die Wave…
    2 Posteingänge sind mir zu viel ^^

  • Zitat:
    Tja, es fehlt zur Zeit eine Weiterleitung ans Mail-Postfach bei neuen Beiträgen…
    Oder eine Weiterleitung von Mails in die Wave…

    Der Meinung bin ich auch. Google müsste einen einfachen Übergang zwischen dem bestehendem Mail Postfach und Wave einrichten, der für wirklich jeden DAU verständlich ist. So kann Wave die Email erfolgreich auf lange Sicht ablösen, wie es von Anfang an geplant war. Was Wave generell betrifft war ich auch ein wenig enttäuscht. Teile des Konzepts sind wirklich hervorragend gelungen, aber im Gesamten hakt es derzeit doch noch an zu vielen Kleinigkeiten.

  • Bin auch sehr enttäuscht. Und ich hab mir extra die zweistündige Präsentation angetan.
    Abgesehen vom „another inbox“ Problem hat es nichts, was man nicht auch anders ebenso einfach hinbekommt.

  • Das ist der Grund, wieso Google es erst den Developern vorgestellt hat und versucht hat die User „außen vor zu lassen“; weil es eben noch Nichts anzugucken gibt. Aber die Userbase ist total ausgerastet und wollte unbedingt mitspielen – jetzt sind alle enttäuscht.

    Ich finde Wave nach wie vor super. Das Protokol ist absolut klasse und man kann extrem performante und beeindruckende Sachen damit programmieren. Habe selbst schon viel unvergütete Privatzeit in Wave Developtment investiert.

  • Ja, das Produkt ist nicht schlecht. Zum Beispiel geht bei mir mit Windows 7 und Chrome 4 Drag&Drop von Dateien in eine Wave, echt genial.
    Aber auch zum testen wäre es schön, wenn man es für die alltägliche Kommunikation nutzen könnte… das geht aktuell leider nicht. Es würde ja schon ausreichen, wenn man eine Mail bekommt, wenn eine neue Wave eingeht (oder so ähnlich).

  • Wer sich über fehlende Features oder nicht ausgereifte Produkte ärgert, der sollte vielleicht erst dann Nutzer werden, wenn diese tatsächlich zuendeentwickelt sind und sich dort nicht als Tester anmelden.

  • Wave wird für mich defintiv ein Standardprodukt werden, sobald es released wurde.

    Verzichten möchte ich nicht darauf

  • @74547:
    Soooo unbedingt brauche ich wave nicht,war richtig enttäuscht als ich das erste malgewavt habe,also der Knaller ist das nich,halt ein weiteres Chat-programm;)

  • Nachdem was man so drüber liest, interessiert es mich schon garnicht mehr so sehr. Vielleicht schaue ich es mir mal an, wenn es die Final erreicht hat. Aber wer weiss schon wann das soweit sein wird?? Vielleicht wird Google Wave auch wieder eingemottet, weil es nicht so der grosse Wurf ist?! Wer kann schon in die Zukunft sehen?!

Kommentare sind geschlossen.