Google stellt Extensions für Chrome vor

Chrome Extensions

Google gab heute auch den Start des Beta-Portals für Extensions, den Erweiterungen in Google Chrome bekannt. Entwickler konnten bereits seit einigen Wochen einigene Addons einreichen. Die Extensions stehen vorerst nur Windows und Linux zur Verfügung, Mac soll aber bald kommen.

In der Galerie findet man derzeit über 300 Erweiterungen, die teilweise von Google selbst, von

Chromium-Entwickler aber auch von Dritten eingereicht wurden. 

Auch wir haben eine Erweiterung entwickelt, die auf einem der Beispiel von Google basiert. Diese könnt Ihr hier aus der Galerie herunterladen. Sie zeigt Euch die Auszüge aus den neusten 5 Artikel aus dem Blog an. 

Die Extensions lassen sich derzeit nur mit der aktuellen Beta von Chrome sowie den Dev-Channels nutzen. Auf dem Mac ist die Funktion deaktiviert.

» Galerie

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google stellt Extensions für Chrome vor

  • Hab nun 0.5 unserer Erweiterung hochgeladen. wenn ihr 0.3 installiert habt, solltet ihr die neue automatisch per Update bekommen

  • Endlich wird langsam Zeit das ich meinen Mozilla Firefox löschen kann. Alles andre ist jetzt unwichtig Google Chrome ist der Browser der Zukunft wer soll da noch bitte mithalten?

  • Habe gerade ein paar Erweiterungen getestet und bin sehr zufrieden. Der Adblocker funktioniert tadellos (auch wenn es eigentlich nur ein Element-Hider ist), Gmail-Checker auch, Greasemonkey-Scripte ebenfalls. Nur die Mausgesten wollen nicht so recht, aber da kann ich waren.
    Chrome ist bei auf dem besten Weg, Standardbrowser zu werden.

  • @4mbit: AdThwart. Kann zwar bei weitem nicht so viel wie Adblock Plus von FF, aber die Erweiterung wird schnell entwickelt. Innerhalb von ein paar Tagen gab es schon ein paar nette zusätzliche Features (Element Hider z.B). Bald kann man auch die Flterlisten wechseln, zur Zeit ist die Erweiterung noch auf EasyListUS beschränkt.

Kommentare sind geschlossen.