Google Reader: Sortierung seinen Interessen anpassen

Reader

Google hat die Funktionen von Google Reader erweitert und stellt eine neue Sortierung vor, dem an die Interessen der Nutzer angepasst. Die Daten für diese Anpassung stammen aus den Google Reader Trends.

Ideal soll „Sort by magic“ sein, wenn man nur wenig Zeit hat. Bei Magic werden die Feedeinträge nicht in chronologischer Reihenfolge dargestellt. Am Anfang der Liste werden dann Einträge angezeigt, die zu seinen Interessen passen.

Die Reihenfolge wird unter anderem von den „Likes“ und „Shares“ bestimmt.

Magic Reader 

Ein weiteres neues Feature ist „Explore“. In diesem Bereich werden Empfehlungen angepasst. Auch hier stammen die Daten aus den Reader Trends, seinen Abos und der Google Web History, wenn man diese aktiviert hat. Diese Empfehlungen sind nicht neu, allerdings der Punkt „Popular Items“ Hier findet man Feedeinträge, die derzeit sehr beliebt sind. 

Hier werden Einträge angezeigt, die von vielen Nutzer als bevorzugt (Like) markiert werden.
Explore

Auf Deutsch gibt es die neuen Funktionen noch nicht.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Reader: Sortierung seinen Interessen anpassen

  • Was mich am Google Reader etwas stört ist das Gadget für IGoogle. Hier werden unveränderbar nur die jeweils letzten 3 Beiträge angezeigt. Was natürlich viel zu wenig ist.

  • Hmmm komisch, ich habe zwar „Explore“ aber nicht das „Sort by magic“… obwohl ich Sprache Englisch eingestellt habe. Dauert das nach eurer Erfahrung wieder mit dem Roll Out?

    UPDATE: Mei, bin ja auch ein Depp. Das Magic ist unter dem jeweiligen Ordnermenü zu finden, nicht im Hauptmenü für die Feeds. Lege mir jetzt gleich mal einen nassen Lappen auf die Augen und hoffe auf Besserung…

  • Und ich habe mich schon total gefreut, dass Google das grösste Manko für mich am Reader behoben hat. Leider zu früh gefreut.

    Ich brauche die Möglichkeit die Feeds nach Seite zu sortieren. Der Hintergrund ist, ich nutze derzeit die Bloglines Beta. Und es ist so, dass ich manche Feeds nur überfliege und die Überschriften scanne, weil sie selten etwas wirklich Wichtiges haben (zB Foren). Andere Feeds wiederum lese ich sehr gründlich. Bei Bloglines werden die Feeds dabei erst nach der Seite von welcher sie kommen und dann nach dem Datum sortiert. Das sieht dann so aus: Screenshot.
    Genau diese Ansicht fehlt mir beim Google Reader und es stört ungemein nur nach Datum sortieren zu können. Selbst den Sinn vom ?automatischen Sortieren? kann ich nicht nachvollziehen. Die Feedeinträge der jeweiligen Seiten sind immer bunt gemischt und ich lese doppelt langsam, weil ich immer erst schauen muss von welcher Seite der Beitrag kommt. Und leider ist dieses neue Magic-Sortieren für mich auch nur verwirrend.

    Stört das tatsächlich nur mich? Hat den sonst noch keiner nach einem solchen Feature bei Google nachgefragt oder wieso wird sowas nicht umgesetzt?

  • Das könnte man natürlich machen und jeden Feed einzeln anklicken. Aber dann verstehe ich den Sinn von Ordnern nicht. Wenn man jetzt öfters täglich schaut ob es was Neues gibt und jeder Feed hat nur ganz wenige neue Beiträge, dann müsste man ja jeden Feed wegen ein oder zwei Beiträgen einzeln anklicken wenn man die Reihenfolge behalten möchte. Da wird man ja irre. Da klicke ich doch mehr, als ich lese. 😉

    Und das Feature, dass ich meine Feeds per Drag and Drop anordnen kann, kenne ich und finde ich auch toll. Nur frage ich mich was mir das Feature überhaupt nutzt, denn die Reihenfolge wird nirgendwo anders weiter genutzt außer links im Menü oder habe ich da was übersehen?

Kommentare sind geschlossen.