Chromium für Mac und Linux verfügbar

Chrome

Die Entwickler von Chromium haben nun offizielle Builds für Mac und Linux verfügbar gemacht. Ich konnte die Linux Version installieren und habe diese gestestet. Einiges funktioniert zwar noch nicht, aber das Surfen geht ohne Probleme.

So kann man noch nicht auf die Optionen zugreifen und PopUps werden nicht geblockt. Entweder liegt es daran, dass Ubuntu 9.04 bei mir virtuell läuft oder ist ist wirklich so: Die Option der Tabs ist deutlich verbesserungswürdig. So werden über die ganze Breite drei ein Pixel breite Linien angezeigt und beim überfahren erscheinen weiße Schraffuren:

Beim Surfen ist mir aufgefallen, dass bei einigen Seiten Inhalte erst nach einigen Refreshs angezeigt werden oder gar nicht erscheinen. Leider funktioniert auch Gears noch nicht.

Auch für Mac gibt es nun Chromium. mafis hat mir diese Screenshots geschickt:

Zu erkennen ist, dass die Buttons nicht richtig gerendert werden. Bei der Seitendarstellung gibt es teilweise auch noch erhebliche Probleme. So werden manchmal erst nach einigen Refreshs alle Elemente der Seite dargestellt.

Hier noch ein paar Screenshots:

Wer es selber testen will, hier gibt es die neuste Version für Linx und hier die für den Mac. Bei Mac benötigt man mindestens Leopard.

Google Chrome 2.0 wird demnächst als Major Update auf Windows veröffentlicht. Ich schätze, dass Google zu Google I/O (Ende Mai) Chrome für Mac und Linux entweder als Beta oder – was ich für wahrscheinlicher halte – als Google Labs freigeben.

[thx to: Denny & mafis]

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Chromium für Mac und Linux verfügbar

Kommentare sind geschlossen.