Reader Notes erlauben Falschmeldungen

Reader

In der vor 7 Tagen eingeführten Funktion Notes im Google Reader, gibt es eine Lücke, die es jedem erlaubt Falschmeldungen an seine Freunde zu verteilen.

Über den Share with notes Dialog kann man sowohl die Überschrift, als auch die Vorschau bearbeiten. So wird zum Beispiel aus dem Tipp zu IMAP mit Thunderbird ganz einfach eine Meldung, dass Google Mozilla gekauft hat. Den Link der Nachricht kann man aber nicht bearbeiten:
bearbeiten Reader share notes

Die Freunde sehen dann das:

bearbeiten Reader share notes

Wenn man schon den Text bearbeiten kann, sollten die Freunde dann wenigstens einen Hinweis darauf erhalten, bspw. „Your friend edited the snippet, please visit the page to see the original.“
Oder einfach den Text in einer leichten nicht aufdringlichen Farbe unterlegen.

Mal gespannt ob und wann Google reagiert.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Reader Notes erlauben Falschmeldungen

  • Und welchen Sinn soll das Editieren haben? Wenn ich Freunde informieren will, gebe ich doch einfach den Link an, oder?

  • Sinnvoll ist das Editieren zum Bespiel bei SPON oder heise. Beide Seiten haben keine Vorschau im Feed

Kommentare sind geschlossen.