Android mit Touchscreen

Android

Gestern hat Google sein erstes Handy mit dem Betriebssystem mit Android vorgestellt. Der Leiter der Abteilung Steve Horowitz zeigt die ersten Anwendungen erstmals in der Öffentlichkeit.

Es ist zum Beispiel möglich virtuell durch einige US-Städte zugehen. Dabei werden die Streetview Fotos verwendet. Die Navigation erfolgt auch über einen Touchscreen.


Original bei Spiegel

Das logolose Gerät – der Touchscreen stammt von Synaptics – hat einen eingebauten Kompass. Ist man in einer Stadt unterwegs, von der es Streetviewfotos gibt, dient er zum Navigieren.

Das Touchpad schaltet sich von alleine aus und wird über eine benutzerdefinierte Geste aktiviert. Gleichzeitig loggt man sich mit dieser ein, um auf die Daten zu zugreifen.

[Winfuture]

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Android mit Touchscreen

  • Sieht nett aus aber wozu bitte braucht man Streetview Fotos von der Straße auf der man sich befindet??

  • Irgendwie fänd ichs wirklich immer interessant, wozu man diese Funktionen dann im Endeffekt wirklich produktiv nutzen kann!?

  • Ich denke das wird eine große Konkurrenz für das iPhone. Wenn dann auch noch der Preis stimmt, wird sich das gut verkaufen.

  • @ASC: Glaub ich nicht, denn auf dem iPhone ist doch der abgebissene Apfel 😀

    2T:
    Mir gefällts, vlt ne andere Farbe, aber sonst ganz schick 😉

  • Also ich weiß nicht so recht …
    Vielleicht habe ich mich bis jetzt auch noch zu wenig mit Android/ Google Mobile beschäftigt, aber irgendwie fehlen mir da noch die (großen) Innovationen.
    Kompass hin oder her – für weite Teile dieser Welt in dieser Form ein absolut unbrauchbares Feature, da Google Streetview flächendeckend nicht realisierbar ist.
    Warum eine Konkurrenz für Apples iPhone? Oder vielleicht doch ein Nachbau, der dem Original nicht besonders nahe kommt?
    Das was ich bis jetzt von Android gesehen und gehört habe, reicht zwar aus, dass ich mir so ein Gerät zulege – aber ich befürchte, dass die Masse damit noch nicht erreicht werden kann. Ich lasse mich liebend gerne eines Besseren belehren!

    Man darf jedenfalls weiter gespannt sein.

  • Also eine wirklich interessante Idee für ein Google Android Geräte mit GPS inklusive Kompass ist hier zu finden:
    http://www.enkin.net/

    Dabei ist die ganze Welt getaggt und wenn man das Gerät in Richtung eines Gebäudes (oder sonst etwas) hält, sieht man auf dem Display das Gebäude mit zusätzlichen Informationen dazu. Finde ich genial, und tatsächlich sehr nützlich.

  • Bis auf die Beschriftung ist ja genau das in einem der beiden videos zu sehen.

    die frage ist nur geklaut? idee vorher gehabt(und deshalb nicht enkin berücksichtigt)? oder: die haben mit denen nen extra-vertrag.

    grüsse

  • Mit Streetview macht das in meinen Augen auch nicht so viel Sinn.

    Aber mit Google Maps ist das doch schon super. Das ermöglicht doch die Ansicht „In Fahrtrichtung“ und nicht nur „In Nordrichtung“. Fürs Navigieren super und Standard in jedem Navi…

Kommentare sind geschlossen.