Glückspiel Werbung – MS, Google und Yahoo! zahlen 30 Millionen Strafe

Microsoft Google Yahoo
Diese drei amerikanischen Firmen müssen insgesamt 31,5 Millionen US-Dollar Strafe zahlen, weil sie zwischen 1997 und 2007 Onlinewerbung für illegallem Glücksspiel, genauer gesagt für ein Online Casino, geschaltet haben. Die Strafe, die die 3 gemeinsam mit dem US-Justizministerium ausgehandelt haben, verteilt sich so:
Microsoft: 21 000 000 $
Google: 3 000 000 $
Yahoo!: 7 500 000 $

Auf diese illegalen Anzeigen stieß man 2006 während Ermittlungen gegen BetOnSport.

[heise.de]

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Glückspiel Werbung – MS, Google und Yahoo! zahlen 30 Millionen Strafe

Kommentare sind geschlossen.