OHA: Nokia steht die Tür offen

Android
„Es ist noch noch nicht vollständig ausgerollt. Wenn wir sehen, dass es Vorteile gibt, haben wir vor an dem Projekt teilzunehmen.“ sagte Kari Tuutti aus der Mulitmedia-Abteilung von Nokia und fügte hinzu: „Wir sollten niemals eine Türe schließen.“

Nokia wäre der ein Hardware-Parnter zu Open Handset Alliance. Allerdings soll das Handy keinen Media-Player haben, berichtet News.com.

Im Moment hält Nokia 48% an Symbian, desen Betriebssystem auf circa 3 Viertel aller Smartphones der Welt läuft.

Es könnte also sein, dass Nokia und Symbian dem Projekt hinzustoßen und auch mitentwickeln.

[ZDNet]

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “OHA: Nokia steht die Tür offen

  • Ob Nokia dann wohl die Entwicklung von Symbian aufgeben wird? Wohl eher unwahrscheinlich… aber warum sollten sie an einem Konkurrenz-Modell beteiligen?

  • ich hatte immer schon nokia handys, war mit diesen auch bis heute zufrieden.
    also ich würde es schade finden, wenn nokia bei diesem projekt nicht mitmachen würde.
    es wäre für mich ein grund die handymarke zu wechseln.
    horst

  • Ich bin zwar mit Nokia Handys auch sehr zufrieden, muss aber trotzdem anmerken das Nokia bei der Software ruhig etwas mehr arbeiten könnte. (Vor allem bei den Multimedia Handys kann es schon mal zum absturz kommen)

Kommentare sind geschlossen.