Nächstes Google Mail schneller [UPDATE]

Google Mail
Auf dem Google Analyst Day 2007 gab Google einen Einblick auf die nächste Google Mail-Generation:

Neue Architektur
Beim Laden einer Seite, die eine Nachrichtenliste enthält, läde Google Mail diese Nachrichten dann im Vorraus, so dass diese dann sofort zur Verfügung stehen. Außerdem berichtet Google, dass Google Mail eine neue JavaScript Architektur erhalten wird, um die Performance, also auch das Laden der Web-Oberfläche, zu erhöhen.

Kontakt-Manager
Es soll dann möglich sein, die Kontaktdaten auch in anderen Diensten, wie Google Calendar oder Google Docs, zu verwenden. Also in etwa der fiktive Dienst Google Contacts.

Integration
Auch ist geplant in Google Mail Features von anderen Diensten zu integrieren. (Schon vorhanden: Das Öffnen von Dokumenten mit Google Docs)
Was ich mir hier vorstellen könnte, ist unter anderem die Integration des Google Readers, die bisher auch über ein Greasemonkey Script möglich ist, in den Mail-Dienst.

Über das vor kurzem entdeckte neue Design wird nichts gesagt.

[GoogleOS]

Update
Mittlerweile gibt es eine offizielle Ankündigung. Laut dieser soll das Update in den nächsten Wochen ausgerollt werden, es gibt aber wenige Veränderungen am Design, außerdem wird der selbe RichText Editor wie wie Groups verwendet.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Nächstes Google Mail schneller [UPDATE]

  • > „Über das vor kurzem entdeckte neue Design wird nichts gesagt.“
    Eventuell is damit die JS-Architektur gemeint.

  • … was ich mir wünschen würde, wäre die Möglichkeit zur Offline-Nutzung über Google Gears oder ähnlich. Das könnte für mich dann schon ein Grund zum Umstieg von Thunderbird sein. Wenn man dann noch die alten Mails importieren könnte….

  • @Markus:

    Deine alten Mails kannst Du doch jetzt via iMAP importieren, habe ich letzte Woche auch via TB gemacht. Die Sache hat mich einen Tag gekostet, aber alle alten Mails sind jetzt in GMail.
    Wenn Du Deine Mails aus dem Ordner „Privat“ auch direkt in den IMAP Ordner „Privat“ ziehst, werden diese automatisch so von GMAIL gelabelt, da für jedes Label automatisch ein Ordner erscheint.
    Jetzt habe ich endlich alle Mails in GMAil und belege dort ca 1,2 GB.

  • Bei mir ist die IMAP Funktion immernoch nicht freigeschaltet. Wovon ist das abhängig (wieso ändert sich das nicht global bei allen)? benutze Google Mail seit Ende 2004. Was ich momentan vermisse ist, die auswahl mehrer Signaturen (privat, firma)

  • Schon mal probiert GMail auf Englisch (US) um zustellen, in der deutschen UI steht IMAP nicht bereit, die Einstellungen bleiben aber erhalten.

  • Na da bin ich ja mal gespannt. Noch schneller ist doch kaum vorstellbar, ich zumindest kann mich über mangelnde Geschwindigkeit nicht beschweren.

    Das prefetchen der Mails mag für die Geschwindigkeit gut sein, frisst aber jede Menge unnötige Bandbreite die einem so während man GMail geöffnet hat nicht zur Verfügung steht. Das dürfte auch auf Googles Seite die Drähte zum glühen bringen…

    Neue Oberfläche, gerne, aber komplett neuen Unterbau ist meiner Meinung nach unnötig.

  • Seit heute morgen habe ich die erwähnten Features. Nach dem Einloggen (der „loading“-Schriftzug sieht auch ein wenig anders aus) werden alle Mails in der Inbox vorausgeladen, was ein paar Sekunden dauert. In dieser Zeit kann man aber trotzdem GMail ganz normal bedienen, d.h. man muss nicht warten. Klickt man dann eine Email an, wird sie sofort geöffnet.

    Ausserdem hat sich noch das Aussehen der Dropdownbox „More actions“ leicht geändert; ansonsten konnte ich keine Design-Änderungen ausmachen.

  • ein Jahr ist es schon her? Ich würde mir die Geschwindigkeit von vor einem Jahr zurückwünschen ohne die ganten Spielereien, dann würd ich sicher wieder Gmail als Zweitkonto nutzen

Kommentare sind geschlossen.