GDrive: Seit 5 Jahren bereit für den Start

GDrive
Seit über einem Jahr warten wir mittlerweile auf das GDrive. Alle paar Monate bekommen wir einige Häppchen mit Hinweisen, Screenshots, Entdeckungen und sogar Bestätigungen serviert – aber wirklich passiert ist bis heute nichts. Laut Philipp Lenssen ist das Projekt GDrive bei Google mittlerweile auf Eis gelegt.

Platypus - GDrive
In einem Song der von Google auf YouTube eingestellt worden ist (das Video ist mittlerweile nicht mehr verfügbar), wird für wenige Sekunden das Platypus-Logo gezeigt und dazu folgender Text eingeblendet und gesungen:

I?ve been ready to launch my product since 2002 … At least round here 5 years ain?t so long overdue.

Die Bewertung, ob es sich dabei jetzt um einen Scherz eines Googlers, eine Art Easteregg oder einfach die Verzweiflung eines Googlers handelt ist jetzt natürlich nicht ganz so einfach. Google selbst hätte natürlich wissen müssen, dass die Diskussion um diesen Satz erst so richtig entflammen wird wenn das Video offline genommen wird – und trotzdem hat man genau das getan.

Es ist natürlich gut möglich dass das GDrive seit 2002 existiert und auch der Release für dieses Jahr geplant gewesen ist. Scheinbar wurde dieser aber kurz davor abgesagt und zugunsten vieler weiterer Hosting-Services auf unbestimmte Zeit auf Eis gelegt. Möglich, dass man nicht nur einfach eine Online-Festplatte anbieten wollte, ohne irgendeine Möglichkeit die Dateien online zu bearbeiten.

Mittlerweile fügen sich die Puzzle-Teile für ein GDrive aber immer mehr zusammen, Fotos können online sortiert und dargestellt werden, Office-Dateien können sogar bearbeitet werden und aus HTML-Dateien kann eine Webseite zusammengebastelt werden. Jetzt fehlt nur noch der Rahmen, der das ganze zum großen GDrive zusammensetzt – es wäre also allerhöchste Zeit für das GDrive.

Die abgesagte Revolution?
Nehmen wir einmal an, Google hätte bereits vor 5 Jahren ein Produkt wie das GDrive veröffentlicht – wo wäre diese Technik dann wohl heute? Wie die eMail-Welt aussehen würde, wenn es Google bzw. Google Mail nicht gegeben hätte, können wir uns ja sehr gut vorstellen. Die GB-Grenze wäre sicherlich noch lange nicht durchbrochen.

Hätte Google jetzt seine Online-Festplatte gestartet, wäre das abspeichern von Dateien im Netz wohl mittlerweile alltäglich und hätte spätestens mit Windows Vista auch Einzug in das Betriebssystem gehalten. Das speichern der Daten auf der lokalen Festplatte wäre mittlerweile vielleicht sogar total überflüssig und völlig undenkbar. Wer weiß…


Mittlerweile sieht es für das GDrive ja wirklich nicht mehr gut aus. Da man mittlerweile Speicherplatz kaufen kann, ist die Online-Festplatte wohl endgültig gestorben. Außerdem gibt es mittlerweile viele andere Dienste im Web die genau so etwas anbieten – und wenn Google bisher nicht reagiert hat, dann wird es das in Zukunft wohl auch nicht tun…Schade!

[Google Blogoscoped]

GoogleWatchBlog » Themenübersicht: Das lange Warten auf das GDrive


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “GDrive: Seit 5 Jahren bereit für den Start

Kommentare sind geschlossen.