Microsoft kauft Werbenetzwerk aQuantive für 6 Milliarden US-Dollar

Microsoft
Nun nimmt die Konzentration auf dem Werbemarkt immer mehr zu. Nachdem Google Doubleclick für 3,1 Milliarden US-Dollar gekauft hat, zieht Microsoft nach, die letzten Konkurrenten aus dem Markt aufzusaugen. Das ebenfalls mit in Seattle ansässige Unternehmen aQuantive beschäftigt 1100 Mitarbeiter in und ist das Mutterunternehmen von Avenue A Razorfish, der größten interaktiven Werbeagentur in den USA.

Nach Microsoft Chef Steve Ballmer sei der Kauf von aQuantive der nächste Schritt bei der Entwicklung des Werbenetzes.

Komisch nur, dass denen das nicht früher eingefallen ist… immerhin hat Microsoft schon lang die nötige Liquidität und wächst nicht erst seit kurzem in einen Markt hineinen, wie die schnell wachsende Suchmaschine Google. Hier wird der wesentliche Strategiewechsel des Unternehmens deutlich. Eine weitere klare Kampfansage, diesen Markt beherrschen zu wollen, oder ein Schritt zur Verteidigung ?

Auch Yahoo hat sich kräftig bedient und Ende April für 680 Millionen US-Dollar RightMedia übernommen, nachdem Google den Konkurrenten DoubleClick vor der Nase weggeschnappt hatte.

Nun bleibt noch das Unternehmen ValueClick übrig, das ebenfalls als potenzieller Übernahmekandidat gilt…
die Aktie hat entsprechend reagiert und sprang um über 8 Prozent ins Plus und ganze Werbemarkt wird von der Phantasie nach oben gerissen.

[heise.de]


Teile diesen Artikel: