Kleine Änderungen am Google Image Labeler

images 

Im September wurde der Google Image Labeler veröffentlicht, im November mit einer Zoom-Funktion ein klein wenig verbessert – und das war es auch schon. Lange Zeit hat man vom dem vermeintlichen Spiel nichts mehr gehört, doch jetzt hat Google einige Veränderungen vorgenommen die darauf schließen lassen dass das System gut funktioniert und jetzt qualitativ bessere Tags gefordert werden.

Die Spitzenreiter des Image Labelers haben derzeit über 100.000 Labels benannt, was darauf schließen lässt dass die Person pausenlos Image Labeler spielt oder dass das System nicht so richtig funktioniert. Zweiteres ist der Fall, da es meistens ausreicht einfache Tags wie z.B. „person“, „man“, „photo“ oder ähnliches anzugeben – was natürlich niemandem weiterhilft und die Bildersuche kaum verbessert.

Ab sofort soll sich dies durch das neue Punkte-System ändern. Je genauer die Tag-Angabe ist, desto mehr Punkte gibt es jetzt dafür. Wer jetzt also statt „car“, „blue car“ oder gar „blue BMW“ eingibt, und dies das gegenüber ebenfalls tut, bekommt jetzt noch mehr Punkte. Je nach Wertung gibt es 50 bis 150 Punkte – wonach das genau gewertet wird ist natürlich Googles Geheimnis.

Außerdem wurde die Zeit einer Rate-Session jetzt von 90 Sekunden auf 120 Sekunden erhöht und die Thumbnails werden automatisch ein wenig gezoomt angezeigt – was die Erkennbarkeit leider nicht verbessert. Meines Erachtens wäre das Spiel sehr viel erfolgreicher wenn man auf den Thumbnails auch etwas erkennen könnte – das ist nämlich meistens nicht der Fall…

[Google OS]


Teile diesen Artikel: