Jetzt noch bessere 3D-Gebäude bei den Google Maps

Google Maps
Als vor 2 Monaten die ersten 3D-Gebäude auf den Google Maps aufgetaucht sind haben wir gedacht dass die 3D-Funktionalität einer 2D-Anwendung damit ausgereizt ist. Dass die Darstellung der Gebäude aber noch sehr viel mehr ins Detail gehen kann zeigen die Maps jetzt in der neuesten Version die beinahe schon mit richtigen 3D-Gebäuden aufwarten kann.

Aktuelle 3D-Darstellung:

Vorherige 3D-Darstellung:

Ich denke der Unterschied zur vorherigen Version ist deutlich erkennbar. In der allerersten Maps-Version mit Gebäuden wurden diese als graue Kästen eingezeichnet. In einer nächsten Version wurden diese grauen Kästen um einen kleinen 3D-Effekt erweitert, der aber nicht wirklich auf die Gebäudeform schließen lässt. Die aktuelle Version zeigt nicht mehr nur hässliche 3D-Vierecke an sondern lässt richtige Strukturen, Höhenunterschiede und Formen der Gebäude deutlich erkennen.

Die Daten für diese Gebäude kommen von Google Earth, bei dem die Darstellung der Gebäude in den ersten Versionen fast genauso aussah wie heute bei den Maps. Mittlerweile bietet Earth fotorealistische Gebäude und die grauen Klötze wandern in Maps. Bleibt nur abzuwarten wann die ersten Foto-Gebäude auch bei den Maps erscheinen werden – ich denke bis dahin wird es garnicht mehr so lange dauern.

Die neuen Gebäude sind jetzt zwar sehr nett anzusehen und beeindruckend, aber ich denke es ist auch ein großer Rückschritt in Sachen Usability. Gerade bei Großstädten mit Wolkenkratzern sind die Straßen kaum noch ohne größere Mühe zu erkennen. Mittlerweile ist es fast so als wenn man mit aktivierten 3D-Gebäude in New York versucht einen Weg zu finden – unmöglich. Nur leider können diese Gebäude bei den Maps nicht abgeschaltet werden…

Ein zuschaltbarer Layer für Informationen auf den Maps muss endlich her. Genau wie bei den Verkehrsinfos sollten auch Gebäude, U-Bahn-Stationen und weitere Informationen die auf einem „normalen“ Stadtplan nichts verloren haben optional sein und nicht standardmäßig angezeigt werden.

» Häuserdschungel von Manhattan

[Google OS]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Jetzt noch bessere 3D-Gebäude bei den Google Maps

  • Nö, finde ich nicht gut. Warum muss man da alles reinpacken? Irgendwann wird noch das Straßenbegleitgrün folgen und ich sehe Autos fahren. Was ich will, ist doch ein auf das Wesentliche reduzierter interaktiver Stadtplan.

  • so schlimm find ich das auch nicht, da eine zoomstufe höher dei gebäude kaum mehr 3d haben und somit leicht navigiert werden kann und erst bei der größten zoomstufe die gebäude „richtig“ 3d werden..
    also ich finds klasse….

Kommentare sind geschlossen.