Über 1 Million Fotos bei Panoramio

Panoramio

Die Integration als Standardlayer in Google Earth hat der Website Panoramio große Erfolge beschert: Nicht nur dass der Traffic explosionsartig angestiegen ist, sondern auch die Anzahl der User und der eingestellten Fotos haben sich rekordverdächtig entwickelt.

Panoramio existierte als Website schon seit Ende 2005 und hat schon damals jedem User Speicherplatz für seine Fotos von den v erschiedensten Orten der Welt geboten. Seit mitte Dezember als verfrühtes Weihnachtsgeschenk Panoramio als Standard-Layer für Google Earth eingestellt worden ist hat die Serverbelastung natürlich sehr stark zugenommen.

Wie Panoramio mir gegenüber per Mail mitgeilt hat, hat die Website vor einigen Tagen die magische Millionen-Grenze von Fotos durchbrochen und hat fast die ganze Welt flächendeckend in seiner Datenbank. Der Traffic ist seit der Eart-Integration um das 50fache gestiegen und auch die User-Zahlen bewegen sich mittlerweile in einem Bereich jenseits der 300.000.

Ich denke dass sind schon sehr beeindruckende Zahlen die zeigen dass Panoramio den einen oder anderen Blick wert ist. Ich muss zugeben dass ich mir die Website noch nie angesehen habe, aber dafür schon einige hundert Panoramio-Fotos rund um die Welt -und ich muss wirklich sagen dass die Flächenabdeckung schon sehr gut ist, auch wenn es noch einige Lücken gibt – aber die werden durch die zunehmende Popularität und die kommende Urlaubssaison sicherlich auch noch gestopft 😉

Um Panoramio-Fotos anzusehen ist übrigens nicht unbedingt Google Earth notwendig, alle Fotos können auch im Browser auf der Website auf – natürlich – Google Maps angesehen werden. Schade dass die Suchfunktion von Panoramio nicht auch noch bei den Maps eingebunden wird, das wäre auch eine große Bereicherung – vorallem für ältere PCs die mit Earth nicht wirklich klar kommen. Aber vielleicht kommt das noch 😀

» Panoramio

[thx to: Sebastian H. von Panoramio]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Über 1 Million Fotos bei Panoramio

Kommentare sind geschlossen.