gSpace – Google Mail als virtuelle Festplatte benutzen

Google Mail
Die Benutzung von Google Mail als virtuelle Festplatte drängt sich bei derzeit 2,8 GB Speicherplatz fast schon auf. Nicht umsonst gibt es viele Tools die genau dies anbieten, meist jedoch in Form eines Windows Explorer-Plugins der Google Mail dann als virtuelles Laufwerk darstellt. Die Firefox-Erweiterung gSpace tut genau das gleiche, ist aber wesentlich komfortabler und schneller.

gSpace
Die Erweiterung gSpace hakt sich direkt in das Extras-Menü des Firefox ein und läuft dann als eigenständiges Programm im Browser. Man ist sofort nach dem Start eingeloggt, ohne dass man irgendwelche Zugangsdaten angeben muss – ich denke diese Daten werden wohl aus dem Google Mail-Cookie gelesen. Das Programm präsentiert sich wie ein klassischer FTP-Browser in 2-Fenster-Ansicht, links die lokale und rechts die virtuelle Festplatte. Und unten sozusagen die Kommandozeile mit den aktuell laufenden Aktionen.

Um eine Datei zwischen den beiden Laufwerk hin und her zu kopieren muss diese einfach nur ausgewählt und per Pfeil in die jeweilige Richtung geleitet werden. Die Datei wird dann nebenher kopiert, was in der unteren Statusleiste mit einem Prozentbalken ersichtlich ist. Während der Übertragung können aber noch beliebig viele weitere Aufträge in die Warteschlange gestellt werden – ein Feature mit dem viele andere Google Mail-Festplatten nicht glänzen konnten.

Das Programm funktioniert sehr gut, nur leider ist die Ablage bei Google Mail selbst nicht ganz so schön. Jede Datei stellt eine eigene Mail da die dann im Posteingang als neu angezeigt wird. Ein wenig nervig, zumal der Absender auch noch Google Mail selbst, so dass man kaum eine Chance hat diese gut auszufiltern. Wird die Mail gelöscht ist natürlich auch die Datei weg, beim labeln oder archivieren bleibt die Datei aber erhalten.

Trotz des leidigen eMail-Aufkommens im Posteingang bei vielen Dateioperationen funktioniert das Programm sehr gut und ich würde es jetzt einfach mal als das beste in seinem Bereich bezeichnen. Probiert es mal aus 😉

» gSpace Download

[thx to: Tino Teuber]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “gSpace – Google Mail als virtuelle Festplatte benutzen

  • Naja, das mit dem Extra-Account ist zwar eine gute Idee, in der Praxis aber leider mit Unannehmlichkeiten verbunden.

    So wird man, wie im Artikel erwähnt, automatisch bei dem aktiven Account eingeloggt. Da kann es schonmal passieren, dass man aus Versehen Dateien in seinen normalen Mail-Account hochlädt, oder beim „Mail checken“ in seinem Extra-Account landet und sich den ganzen Tag über wundert, warum die so dringend erwartete Mail vom Chef nicht eintrifft.

    Ansonsten finde ich GSpace aber auch als zur Zeit beste Möglichkeit der verfügbaren Programme.
    Hoffe natürlich weiterhin auf eine offizielle Lösung von Google, zum Beispiel das lang erwartete GDrive, das doch bald mal kommen könnte.

    Gruß,
    Thorsten

  • Hallo,
    habe auch endlich gSpace installiert. Soweit laüft es, kann mich aber nicht anmelden.Es erscheint folgende Fehlermeldung:
    setting ik failed! Check javascript is enabled…
    Habe selbstverständlich die richtige ID und das richtige Passwort eingegeben.
    Mein Firefox hat die Version 2.0.0.2
    Hoffe jemand hann mir einen heißen Tip geben.

  • Lad dir mal den Firefox Portable (Google ist dein Freund 😉 und versuche es mal mit dem. Sollte es mit diesem klappen, ist wahrscheinlich die Konfiguration deines normalen Fuches im Eimer.
    Dann solltest du ihn mal neu installieren.

  • kann des sein, dass gspace probs mit unterstrichen in der bennung der dateien hat?? vornehmlich diese daten werden nich angezeigt

  • Hallo,
    hab jetz auch GSpace. Sehr gutes Programm, was mich allerdings stört, ist die Zugriffsmöglichkeit auf dateien. Ich möchte zum Beispiel eine Datei ins Internet stellen, damit alle, die wollen, sie downloaden können. Hatte vorher bei Arcor Webspace, dort bekommt man einen eigenen http://.. link für die Festplatte. Hat man da bei GSpace auch die Möglichkeit oder ist der einzige Weg, an die Daten zu kommen über E-Mails??
    Viele Grüße und Dank im Voraus

Kommentare sind geschlossen.