Google Maps-Blasen zeigen jetzt noch mehr Informationen

Google Maps
Ein großer Nachteil der Google Maps gegenüber Google Earth ist die fehlende Overlay-Funktion. Zwar werden inzwischen KMZ-Dateien interpretiert, aber eine wirkliche Informationsflut mag immer noch nicht aufkommen. Damit möchte Google nun gerne aufräumen und stattet die bekanten Info-Blasen mit noch mehr Details aus.

Zu jeder Info-Blase auf der Karte (Beispiel Google) gibt es jetzt einen „More Info »“-Link. Klickt man diesen an wird die Blase auf die volle Kartenbreite vergrößert und zeigt – Überraschung – weitere Informationen über das Objekt an, sofern diese vorhanden sind. Vorerst gibt es hier nur die 3 Reiter „Überblick“, welcher eine Zusammenfassung aus den anderen beiden Reitern Bewertungen und Webseiten darstellt.

Wirklich informativ sind diese Unterpunkte zwar noch nicht, aber ich denke dass hier in Zukunft interessante Inhalte untergebracht werden könnten. Fotos von der Umgebung wären z.B. eine sehr gute Idee, sofern es diese denn irgendwo im Web gibt. Oder auch eine Integration der Google Maps Coupons wäre sicherlich nicht verkehrt. Und schlussendlich natürlich auch eine Click-to-Call-Funktion um mit dem betreffenden Unternehmen gleich Kontakt aufzunehmen.

Demnächst wird dann wohl auch wieder eine neue Maps API anstehen mit der man diese und weitere Unterpunkte selbst hinzufügen und editieren kann – das könnte viele neue Anwendungsgebiete eröffnen, mal schauen was daraus wird.

» Google Maps: Beispiel Google


Teile diesen Artikel: