Spiegel-Artikel über neue Werbesysteme

Der Spiegel hat einen sehr interessanten Hintergrund-Artikel über Googles neues geplantes Werbesystem und damit verbunden natürlich auch über das neue CheckOut geschrieben. Der Autor ist der Meinung, dass dieses doch recht geniale System – nur bezahlen bei Kauf – Google in der Zukunft nicht glücklich machen dürfte.

Und dabei hat der Autor auch vollkommen recht. Viele Kunden schauen sich Produkte online an und kaufen sie dann doch im Geschäft. Der Werbeerfolg ist zwar da gewesen, aber derjenige der den Banner auf seiner Webseite anzeigen ließ, hat nichts davon. Online-Shop-Betreiber messen eine sehr große Anzahl von Kunden die den Kaufvorgang durchführen und beim letzten Schritt dann doch zurückzucken.

Wieviele davon die Ware dann tatsächlich offline im Geschäft kaufen ist natürlich nicht messbar – es sei denn jemand erfindet dafür mal ein gutes System. Und genau das könnte diesen neuen System das Genick brechen, da es sich für die werbenden absolut nicht lohnt, für den Inserenten dafür aber um so mehr. Der Vertrauen in Online-Kaufhäuser muss also noch sehr viel weiter steigen, und Zertifizierungssystem müssen genauer und verstrauensvoller werden, erst dann wird sich die Mentalität wohl ändern, und das System funktioniert.

Bei TV-Werbung, Zeitungsinseraten und Werbeplakaten ist der Erfolg ja schließlich auch nicht messbar und es kommt trotzdem gut an und nimmt immer mehr Überhand. Ich will euch nicht mit zuviel Text langweilen, den bietet Spiegel selbst schließlich auch, also lest euch den Artikel mal durch:

» Klicken, gucken – und nix kaufen


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Spiegel-Artikel über neue Werbesysteme

  • Jens, kann es sein, dass du mit AdSense immer weniger verdienst, jedenfalls ist der Blog wie ich finde extrem von AdSense Bannern zu gekleistert.

    Vor einem viertel Jahr, gab es vielleicht 2-3 Banner hier, aber jetzt sind es schon 8!

    Woran liegt das?

  • Hi,

    schön finde ich das auch nicht, dass kannst du mir glauben. Ich habe immer auf wenig und dezente Werbung gesetzt, und eigentlich tu ich das immer noch. Ein Werbebanner soll den Textfluß auf keinen Fall stören, und das tun sie hier im Blog auch nicht.

    Aber wie du schon sagst, die Besucherzahlen steigen, die Einnahmen sinken… Aber hier lesen halt größtenteils Leute mit die Ahnung vom Internet haben und diese ignorieren Banner einfach.

    Ich bin schon auf der Suche nach Alternativen zu AdSense oder vielleicht nach Sponsoren-Bannern die einen festen Preis dafür zahlen dass der Banner hier erscheint. Aber zur Zeit ist nix tolles in Aussicht…

  • @ELfivEL

    Unten auf der Seite sind 4 Empfehlungsbanner unter diesen ist ein großer langer Adsense Banner. Sind schonmal 5.
    Dort wo die Votes waren ist einer – 6. Dann unter den Artikeln ist noch ein Empfehlungsbanner – 7 und zwischen den Artikeln und dem GWB-Bild ist auch noch ein AdSense Banner. 8!

    Vielleicht hast du einen Werbeblocker installiert?

  • Opera ist da meist dsehr fleißig mit blocken, Firefox mit AdBlock sowieso. Der Opera 9er blockt mit einem Klick alle Google Bildchen und Banner 😉

Kommentare sind geschlossen.