Platypus – GDrive is back!

GDrive
GDrive ist tot! Es lebe GDrive!
Googles Immer-Mal-Wieder-Und-Dann-Doch-Nicht-Online-Festplatte scheint nun endlich bestätigt zu sein. Ein User hat auf ausgerechnet auf einem Writely-Server die Projekt-Seite zum GDrive, genannt Platypus, gefunden. Damit ist es so gut wie sicher, das GDrive kommt.

Bei der Suche nach neuen Writely-Features hat Corsin Camichel einfach mal die URL writely.com/index.html aufgerufen, was eigentlich recht simpel ist – und hat dabei die Startseite des GDrives gefunden. Kurz nach bekannt werden dieser Entdeckung nahm Google die Webseite offline, aber es gibt eine Kopie der Seite im Netz, so dass wir sie uns ansehen können.

Hier die Features vom GDrive – welches für Windows, Mac und Linux verfügbar sein wird:

Storing your files in Platypus has a number of advantages over storing your files on either your C: drive or filer.

Backup. If you lose your computer, grab a new one and reinstall Platypus. Your files will be on your new machine in minutes.
Sync. Keep all your machines synchronized, even if they run different operating systems.
VPN-less access. Not at a Google computer? View your files on the web at http://troutboard.com/p.
Collaborate. Create shared spaces to which multiple Googlers can write.
Disconnected access. On the plane? VPN broken? All your files are still accessible.

Natürlich kann die Seite gefaked sein, aber dass ganze hat sich dadurch so gut wie bestätigt, dass Philipp Lenssen eine eMail an den Mitarbeiter gesendet hat der den Platypus-Bug-Wettbewerb leitet und auch eine Platypus-Bestätigungsmail zurückbekommen hat. Das Projekt existiert also tatsächlich.

Was ich jetzt ein bißchen merkwürdig finde ist die Tatsache dass Google sagt „Your files will be on your new Machine in Minutes“ – wie bitte? Kann Google wirklich meine 80 GB Daten die ich hier habe aufnehmen und sie mir in wenigen Minuten zuschicken? Ich glaube da könnte mein Modem und meine Festplatte mehr als heiß laufen. Das könnte bedeuten dass Google nur Dokumente und Fotos auf seinen Servern speichern will – was es im Grunde eh schon tut, Writely, Spreadsheets, Calendar & Picasa sei dank.

Es lassen sich anscheinend auch die Dateien mit anderen Usern teilen. Das klingt natürlich nach einem Paradies für alle Filesharer – aber daran wird Google wohl auch schon gedacht haben und irgendeine Möglichkeit finden dies zu unterbinden.

Jetzt heißt es mal wieder abwarten und Tee trinken und darauf hoffen dass schnell neue Details ans Licht kommen und klar machen was dieses GDrive nun eigentlich ist. Vielleicht ist es auch nur eine Zentrale für die Datenübertragung aller der Dateien die wir eh schon bei Google speichern können. Und zwar Dokumente, Fotos, Tabellen, eMails, Termine, Browser-Einstellungen, Festplatten-Index.

» Screenshot vom Platypus GDrive
» Kopie der Startseite von GDrive
» Artikel von Corsin Camichel
» Artikel bei Google Blogoscoped

GoogleWatchBlog » Themenübersicht: Das lange Warten auf das GDrive


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Platypus – GDrive is back!

Kommentare sind geschlossen.