Maps API 2 mit einigen Verbesserungen

An der Google Maps API wurden mal wieder einige Verbesserungen durchgeführt mit denen die Karten noch Bedienungsfreundlicher und leichter zu integrieren sind. Die Veränderungen im einzelnen sind die Neuzeichnung der Karte, die Veränderung des Cursors und 2 Änderungen in der Geocoder-Funktion.

Neuzeichnung der Karte
Das Neuzeichnen der Karte und löschen der alten Bilder läuft nun sehr viel schneller ab als in der alten Version. Beim IE wurde die Geschwindigkeit von 18 Sekunden auf 1,5 Sekunden und beim Firefox sogar auf 0,5 Sekunden – im Vergleich zu 8 Sekunden in der Vorversion – beschleunigt. Ein Vergleich der Geschwindigkeit bietet Google gleich selbst an.
» Vergleich

Cursor ändern
Es kann am Anfang des Scripts angegeben werden wie und wann sich der Cursor veränden soll. z.B. wenn die Karte verschoben wird könnte der Cursor zu einer Hand werden und wenn die Karte ruhig ist in ein Kreuz verwandelt werden. Es stehen dabei alle Cursor zur Verfügung die der Browser und das Betriebssystem unterstützt.

Geocoder-Genauigkeit festlegen
Bei der Abfrage einer Adresse kann nun angegeben werden auf welcher Ebene die Informationen zurückgegeben werden sollen. Soll die Karte weiterhin auf der Kontinentalansicht, der Stadtansicht oder auf die Straßenansicht geschwenkt werden? Dies kann in 9 verschiedenen Stufen angegeben werden.

Einfachere Geocoder-Antworten
Die Rückgabewerte der Geocoder-Funktion können nun so beschnitten werden dass nur noch 4 Varibalen zurückgegeben werden die unbedingt notwendig sind und der ganze Rest herausgefiltert wird.

» Erklärung im Maps API Blog


GWB-Dossier APIs


Teile diesen Artikel: