Neue Google Maps API freigegeben

Die Google Maps API wurde in der neuen Version 2.50a freigegeben. In dieser Version wurden einige Bugs beseitigt und die GMarker-Funktion verändert. Dies weist mal wieder darauf hin, dass Google seine Maps noch um einiges multimedialer machen wird.

Die Funktion GMarker(point, icon?, inert?) wurde nun so verändert, dass sie nur noch mit 2 Parametern aufgerufen werden muss und dann so aussieht: GMarker(point, opts?). Der opts-Parameter ist ein Objekt der neuen Klasse GMarkerOptions. Wenn Google für die Marker nun eine eigene Klasse erstellt, dann haben sie damit sicherlich noch einiges mehr vor. Das einzigste was bisher eingestellt werden kann ist das Symbol des Pins, der Tooltip und ob der Pin anklickbar sein soll oder nicht.

Denkbar wäre nun dass diesen Pins etwas mehr Leben eingehaucht wird und sie noch etwas interaktiver werden. Vielleicht kann man sie in der nächsten Version „aufheben“ und an einem bestimmten Punkt wieder „fallen lassen“, und dann wird die Route zwischen diesen beiden Punkten angezeigt. Oder die Standpunkte des ÖPNV könnten demnächst auch mit solchen Pins in Real-Time auf der Karte dargestellt werden. Oder etwas ganz anderes?

» Google Maps API
» Ankündigung im Maps API-Blog
» Google Maps in die eigene Homepage einbauen


GWB-Dossier APIs


Teile diesen Artikel: