AOL trennt sich von Google

Diese Nachricht dürfte in der Google-Chefetage wohl keine Freudenschreie auslösen:
Der größe AdSense-Kunde, AOL will sich komplett von Google trennen, sowohl im Bereich der Websuche als auch bei den Online-Anzeigen.

In letzter Zeit gab es Gespräche über einen Verkauf von AOL an Microsoft, Google oder Yahoo!, doch diese sind jetzt geplatzt – Time Warner möchte seine Internet-Tochter lieber doch selbst unter Kontrolle behalten. Doch statt alles dabei zu lassen wie es ist, wird man nun zu Google-Konkurrent Microsoft wechseln.

Bisher hat man bei AOL die Suchtechnik von Google eingesetzt, diese soll nun durch die MSN-Suche ersetzt werden. Ebenso sollen die Google-Ads durch MSN-Ads ersetzt werden, da diese in den Augen der AOL-Bosse mehr Gewinn einbringen. Die Verträge sind unterschriftsreif, und es kann davon ausgegangen werden das die Zusammenarbeit in den nächsten Tagen angekündigt wird.

Dieser Deal ist für Google ein schwerer Schlag, immerhin werden 10% der AdSense-Einnahmen alleine über AOL eingefahren, und eine nicht unbeträchtliche Benutzeranzahl wird wohl über die AOL-Startseite zu Google kommen. Doch ob die AOL-Benutzer den Wechsel mitmachen ist ja wieder eine ganz andere Frage. Vielleicht werden einige dann AOL einfach übergehen und direkt zu Google wechseln – die MSN-Suche ist ja nicht gerade für ihre hohe Qualität bekannt.


Teile diesen Artikel: