Google Camera: Neue Version aus der Android N Preview wird für Nexus-Smartphones ausgerollt

camera 

Mit der zweiten Preview von Android N wurde auch eine neue Version der Kamera-App ausgerollt, die einige kleinere Verbesserungen mit sich bringt. Diese Version wird derzeit über den Play Store auch für ältere Android-Versionen ausgerollt, allerdings vorerst nur für Nexus-Geräte. Die APK-Datei kann aber natürlich auch wieder heruntergeladen und auf allen anderen Smartphones installiert werden.


Im Zuge der Ausgliederung von einigen ursprünglichen System-Apps in den Play Store wurde auch die Google Camera vor einiger Zeit als eigenständige App angeboten und kann auf jedem beliebigen Gerät installiert werden. Diese Ausgliederung bringt den Vorteil, dass wir schon jetzt in den Genuss der neuen Version kommen können, die eigentlich nur Android N vorbehalten ist.

google camera

Die neue Version der Google Camera bringt einige Änderungen mit sich, die eigentlich nur eine bereits vorhandene und vor einiger Zeit abgeschaffte Funktion wieder zurück bringt: Ab sofort ist es wieder möglich, während der Aufnahme eines Videos auch gleichzeitig Fotos zu schießen. Dazu gibt es während der Aufnahme einen neuen Auslöse-Button, mit dem praktisch das aktuelle Standbild als Foto gespeichert wird. So kommt es auch, dass die geschossenen Fotos die gleiche Auflösung und Qualität haben wie das Video.

Desweiteren wurde die Slow Motion-Funktion jetzt in ein eigenständiges Menü gepackt, das von der Seite herausgezogen werden kann. Bisher gab es dafür einen eigenen ständig angezeigten Button, aber offenbar wurde die Funktion nicht ganz so häufig genutzt. Die Funktion steht natürlich nur dann zur Verfügung, wenn die Hardware des Smartphones die Aufnahme solcher Slow Motions unterstützt. Außerdem wurden die Icons der Buttons zum Wechsel zwischen Front- und Hauptkamera und des Auslöse-Buttons geändert.



Das Update wird seit gestern über den Play Store ausgerollt und sollte in den nächsten Tagen auf allen Nexus-Smartphones angekommen sein. Besitzer anderer Smartphones werden derzeit nicht mit dem Update beglückt, können sich die APK-Datei aber wie gewohnt bei APK Mirror herunterladen und installieren. Warum Google die App nicht direkt für alle Smartphones ausrollt ist nicht bekannt, technische Gründe dürfte es zumindest nicht haben.

Große Änderungen oder Verbesserungen sind an der Kamera-App wohl erst einmal nicht mehr zu erwarten, aber man weiß ja nie welche Überraschungen noch für die dritte Preview von Android N im Petto sind.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *