Super-Manager: Sundar Pichai bekommt Kontrolle über (fast) alle Google-Produkte

google 

Google hat einen neuen Super-Manager: CEO Larry Page hat die Strukturen etwas umgebaut, und gibt die direkte Kontrolle über viele Google-Angebote an den ohnehin schon gut beschäftigten Sundar Pichai ab. Pichai hat bei Google in den letzten zwei Jahren eine wahre Blitzkarriere hingelegt und bekommt die Aufsicht über nahezu alle Google-Produkte und wird direkt an Larry Page berichten. Page braucht nach eigenen Angaben mehr Zeit für größere Ziele.


Die Management-Karriere von Pichai bei Google begann im Chrome-Team, wo er sowohl für den Browser als auch für das Betriebssystem Chrome OS verantwortlich gewesen ist. Im März 2012 übernahm er dann zusätzlich den Bereich „Google Apps“, da der bisherige Manager Dave Girouard das Unternehmen verlassen hat. Sehr viel mehr Aufmerksamkeit bekam Pichai dann aber genau 1 Jahr später, als Andy Rubin Google verlassen hat und er auch die Kontrolle über Android übernommen hat.

Sundar Pichai

Mit der Kontrolle über beide Betriebssysteme Android & Chrome OS sowie die dazugehörigen Apps und den Play Store galt Pichai ohnehin schon als einer der wichtigsten Manager in Larry Pages Team – aber jetzt bekommt er noch einiges mehr zu tun: Ab sofort wird er auch die Aufsicht über die Research-Abteilung, die Websuche, Google Maps, Google+, Anzeigen und Infrastruktur übernehmen. Alle Produkt-Manager werden nun an Pichai berichten, statt wie bisher direkt an Larry Page.

Page selbst behält weiterhin die Kontrolle über YouTube, Google X und Nest und damit vor allem bei letzteren beiden über zukünftige Produkte. Genau um diese möchte sich Page nun mehr kümmern, um das „Big Picture“ nicht aus den Augen zu verlieren. Allerdings konnte er sich in den letzten Jahren nicht darum kümmern, da er zu sehr mit all den Google-Produkten bzw. deren Produkt-Managern zu beschäftigt gewesen ist. Pichai wird als zusätzliche Ebene nun dazwischen geschoben und ihm diese Arbeit abnehmen.



Bleibt natürlich die große Frage, ob nun Sundar Pichai selbst nicht die eigenen Ziele aus den Augen verliert. Da er weiterhin direkter Produktmanager von Chrome und Android bleibt, dürfte er nur wenig Zeit haben sich mit diesen zu beschäftigen. Vielleicht ist es aber auch ein Zeichen für ein weiteres Zusammenwachsen der Google-Produkte.

[Re/code]



Teile diesen Artikel: