Focus on the User: Kampagne gegen Google+-Integration in die Websuche

search 

Google steht seit Jahren weltweit unter Beobachtung der Wettbewerbsbehörden und muss sich den Vorwürfen stellen, dass man die eigenen Ergebnisse und Angebote bevorzugt anzeigt und die Konkurrenz so praktisch überflüssig macht. Viele Unternehmen, die von Googles schnellen Antworten und eigenen Angeboten Traffic einbüßen, unterstützen diese Untersuchungen seit Jahren. Jetzt hat eine Vereinigung von Online-Reisebüros ein Video online gestellt, in dem das Problem transparent für den Nutzer dargestellt wird.


Die Google Websuche kann zu vielen typischen Anfragen mittlerweile mit eigenen Angeboten und Informationen aufwarten, die das durchklicken auf die eigentlichen Suchergebnisse überflüssig machen oder dem zumindest eine Hürde vorschieben. Mittlerweile kann Google auch Flüge & Hotels finden und direkt vermitteln, so dass nun auch die Online-Reisebüros auf die Barrikaden gehen und ihr eigenes Geschäftsmodell bedroht sehen.

Im ersten Drittel wirkt das Video noch wie ein typisches Google-Werbevideo und lobt das Unternehmen und die Suchmaschine in höchsten Tönen, doch dann werden die Töne schon kritischer. Vor allem die Integration der Bewertungen aus Google+ Local bzw. den Google Maps sind den Unternehmen TripAdvisor, Yelp und HolidayCheck ein Dorn im Auge. In dem Video wird auch sehr gut dargestellt, warum diese Bequemlichkeit nicht im Interesse der Nutzer sein kann.

Man möchte aber gar nicht so sehr gegen Google schießen, sondern hofft vor allem auf einen Dialog und ein Zurückfahren solcher Funktionen. Das Video steht unter dem Motto FOCUS ON THE USER und ist praktisch ein Vorschlag an Google, wie man das „Problem“ im Interesse aller lösen könnte. Solche Videos dürften auch wieder einmal Wasser auf den Mühlen der EU-Kommission sein, die Google bereits seit Jahren im Auge hat und genau solche Integrationen nicht billigen möchte.


In Zukunft dürften sich die weiter zunehmende Cleverness und der steigende Funktionsumfang der Websuche zu einem Hauptproblem von Google entwickeln. Einerseits will man dem Nutzer die besten Ergebnisse und Antworten liefern, aber andererseits sollte man es sich vielleicht auch nicht mit allen verscherzen und die Konkurrenz so – vielleicht auch ungewollt – aus dem Markt drücken…

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: