Statistik: YouTube liefert täglich 300 Millionen Stunden Videos aus

youtube 

YouTube ist die unangefochtene Nummer 1 unter den Videoplattformen im Internet und konnte auch im vergangenen Jahr seinen Wachstumskurs fortsetzen, obwohl sich dieser deutlich verlangsamt hat. Wie YouTube nun bekannt gegeben hat, werden an jedem Tag Videos mit einer Gesamtlänge von 300 Millionen Stunden auf der Plattform abgespielt. Auch zum Umsatz hat man sich nach längerer Zeit wieder einmal geäußert.


Google gibt nur sehr selten Einblicke in die nicht-öffentlichen Statistiken von YouTube, und vor wenigen Tagen war es nun wieder soweit: Laut eigenen Angaben werden an jedem einzelnen Tag 300 Millionen Stunden Videos abgespielt – das macht ganze 12,5 Millionen Stunden Videomaterial pro Stunde. Das wiederum bedeutet, dass im Durchschnitt ständig 12,5 Millionen Videos abspielen – eine wirklich beeindruckende Zahl.

YouTube

Doch mit dieser Zahl, so beeindruckend diese auch sein mag, kann Google eigentlich nicht zufrieden sein: Man hatte sich vor 2 Jahren selbst das Ziel gesetzt, 1 Milliarde Stunden Videomaterial pro Tag auszuliefern. Jetzt, in der Halbzeit, hat man gerade einmal ein Drittel dieses Ziels erreicht. Als das Ziel ausgegeben wurde, lag man bei gerade einmal 100 Millionen Stunden Videomaterial pro Tag. Um dieses Ziel zu erreichen, muss YouTube noch deutlich besseren Content liefern und zu einer etablierten Film-Plattform werden.

Portale wie Netflix oder Amazon setzen YouTube gerade bei Paid Content massiv zu und fressen natürlich einiges vom erwarteten Wachstum. Die Online-Videothek Netflix etwa hat mittlerweile sogar eine höhere Anzahl an ausgelieferten Stunden Videomaterial pro Tag. Mit dem geplanten Start des eigenen Musik-Streaming-Portals und einem deutlichen Ausbau des Film-Verkaufs – etwa durch Integration von Google Play Movies in YouTube – ist das vorgegebene Ziel sicherlich noch zu erreichen.


Auch in die finanziellen Kennzahlen hat YouTube einen Einblick gegeben: Im Jahr 2013 hat man etwa 3,5 Milliarden Dollar umgesetzt – und das allein durch auf den Kanälen angezeigte Werbung. Etwas mehr als die Hälfte davon, gute 2 Milliarden Dollar, hat man dabei an die Kanalbetreiber ausgezahlt – die in vielen Fällen mittlerweile sehr gut davon leben können. Mit den 1,5 Milliarden Dollar Netto-Umsatz soll YouTube außerdem profitabel arbeiten und alle Kosten decken.

Aber auch an dieser Kennzahl soll in Zukunft noch deutlich geschraubt werden: Die neue YouTube-Chefin Anne Wojcicki hat es sich zum Ziel gesetzt, den YouTube-Umsatz deutlich zu erhöhen und dabei vor allem auf Paid Content zu setzen. Derzeit dürfte man einige größere Projekte im Köcher haben, wir dürfen weiter gespannt sein.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: