Mehr Profit: Werbe-Chefin Susan Wojcicki übernimmt Leitung von YouTube

youtube 

Stühlerücken bei Google: Susan Wojcicki, die viele Jahre die Leitung der Werbeabteilung inne hatte, übernimmt ab sofort die Leitung von YouTube. Das bedeutet nun nicht unbedingt dass YouTube bald noch mehr Werbung zeigen wird, sondern dass CEO Larry Page mit der Profitabilität der Videoplattform unzufrieden ist und Wojcicki dies nun ändern soll. Zwischen den Zeilen lässt sich herauslesen, wie das funktionieren soll.


YouTube arbeitet nach (älteren) Angaben von Google zwar mittlerweile Profitabel, hat aber angesichts der Größe und Verbreitung der Plattform wohl nur einen sehr kleinen Anteil am Gewinn des Unternehmens. Da YouTube auf absehbare Zeit die dominierende Videoplattform bleiben wird, soll Wojcicki nun kräftig an der Profit-Schraube drehen. Erst vor wenigen Tagen hatten sich die YouTube-Stars über sinkende Werbeeinnahmen beschwert, es ist also Feuer am Dach.

Susan Wojcicki

Als jahrelange Verantwortliche von Googles Werbe- und eCommerce-Abteilung wird Wojcicki einiges an Know-How zu YouTube bringen und einige neue Konzepte in der Finanzierung der Videoplattform ausprobieren. Derzeit verdient YouTube seine Brötchen, und die seiner Partner, mit Werbeanzeigen neben dem Video, in dem Video und kurzen Spots vor einem Video. Man darf Wojcicki aber deutlich mehr zutrauen als nur einen neuen Banner unter dem Player zu platzieren.

Product Placement?
Sowohl Wojcicki als auch Page sprechen in ihren Statements von der großen Community und den Kanalbetreibern, es ist also denkbar dass diese im Mittelpunkt bei der Suche nach neuen Finanzierungswegen stehen. Denkbar wäre etwa von Google/YouTube organisiertes Product-Placement in den Videos – viele YouTuber nutzen mittlerweile diese Möglichkeit um ihren Unterhalt zu finanzieren, bisher aber auf eigene Faust und ohne das Google/YouTube an dieser Werbung mitverdient.

Als zweiter Punkt wäre auch ein virtuelles Product-Placement denkbar: Auch wenn der Nutzer das Produkt selbst nicht bei sich hat oder im Video zeigen kann, könnte YouTube anhand von Sprach- und Bild-Erkennung Produkte in dem Video erkennen und diese mit entsprechenden Werbeanzeigen der Hersteller verlinken. Aber auch das ist natürlich noch hochspekulativ, würde aber sicher eine gute Finanzierungsmöglichkeit für beide Seiten darstellen.

amazon

Statement von Larry Page

Salar and the whole YouTube team have built something amazing. YouTube is a billion person global community curating videos for every possibility. Anyone uploading their creative content can reach the whole world and even make money. Like Salar, Susan has a healthy disregard for the impossible and is excited about improving YouTube in ways that people will love.

Statement von Susan Wojcicki

I can’t wait to get started working with YouTube’s wonderful team, vibrant community and its inspiring creators from all over the world. I’m looking forward to spending the next few weeks diving in to learn all parts of YouTube’s ecosystem.


Der bisherige Leitung von YouTube Salar Kamangar wird auch weiterhin bei Google beschäftigt sein und an einigen zukünftigen Produkten arbeiten die sich noch in einer frühen Phase befinden. Ob diese auf sein bisheriges Betätigungsfeld YouTube aufbauen ließ Google natürlich offen, eine nettes Empfehlungsschreiben sieht aber deutlich anders aus. Offenbar dürfte es zwischen Salar und Page nicht nur einmal gekracht haben.

Susan Wojcicki war die erst 16. Mitarbeitern des Unternehmens und hat sich schon sehr früh um den Erfolg von Google verdient gemacht: Das Unternehmen wurde in den ersten Monaten seines Bestehens aus Wojcickis Garage geleitet, seitdem hat sie bei Google mehrere führende Positionen bekleidet. Ihre Schwester Anne Wojcicki war mehrere Jahre mit Google-Gründer Sergey Brin verheiratet, lebt aber in Trennung von Brin.

[The Verge]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Mehr Profit: Werbe-Chefin Susan Wojcicki übernimmt Leitung von YouTube

Kommentare sind geschlossen.