Google Drive-Apps: Neue Funktionen für die Bildbearbeitung

docs 

Googles Entwickler haben weitere Verbesserungen am Umgang mit Grafiken in den Online-Editoren vorgenommen: Schon seit längerer Zeit können Fotos innerhalb eines Dokument grundlegend in der Größe und den Schnittkanten bearbeitet werden, eine Funktion dies Rückgängig zu machen gab es bisher aber nicht. Mit der neuen „Reset Image“-Funktion ist dies nun möglich, außerdem kann ein Foto nun auch gegen ein anderes ausgetauscht werden.


Wurde eine Grafik im Dokument-Editor bearbeitet, konnten diese Schritte bisher nur über die globale Undo-Funktion rückgängig gemacht werden – die dann allerdings auch auf alle anderen Text-Änderungen greifen. Ab sofort gibt es nun für jedes Bild eine eigene Funktion, mit der alle Bearbeitungen auf einmal rückgängig gemacht werden können. Mit „Reset Image“ wird das Bild so wieder hergestellt als wenn es gerade erst in das Dokument eingefügt worden wäre.

Google Drive Image

Da die Dokument-Editoren bisher nur wenige Funktionen zur Bildbearbeitung haben, ist ein schrittweises rückgängig machen derzeit nicht möglich und würde wohl auch nur wenig Sinn machen. Hat man am Rand nun zu viel abgeschnitten, und kommt erst später darauf, ist es nun nicht mehr nötig das Bild zu löschen und komplett neu einzufügen. Möglicherweise wurde es ja auch schon wieder gelöscht und steht nur noch im Dokument zur Verfügung (selbst schon passiert…)

Eine weitere neue Funktion ist „Replace Image“: Mit dieser kann das aktuelle Bild gegen ein anderes ausgetauscht werden, ohne dass dabei die Formatierung verloren geht. Das Neue wird genau auf die gleiche Größe zugeschnitten wie das Original-Bild wodurch die Formatierung des gesamten Dokuments erhalten bleibt. Mit Replace Image lässt sich ein beliebiges Foto neu hochladen oder aus dem Foto-Picker auswählen, auch wenn es nicht unbedingt die gleiche Größe hat.


Beide Funktionen sollten bereits für alle Nutzer in allen drei Dokument-Apps des Google Drive zur Verfügung stehen. Wie üblich gilt dies bisher aber nur für den Desktop, in der mobilen Version wird es diese Funktion wohl noch längere Zeit nicht geben – denn hier stehen auch die weiteren Bildbearbeitungsmöglichkeiten nur sehr eingeschränkt zur Verfügung.

» Ankündigung bei Google+



Teile diesen Artikel: