Ingress: Optionale Verifikation möglich

ingress 

Das Niantic Project hat eine neue Version von Ingress veröffentlicht. Die Version 1.45.1 bringt neben weiteren neuen Grafiken auch ein Feature mit, welches das Spielen mit mehr als einem Account erschweren soll.

Derzeit können sich Ingress Agents optional verifizieren lassen. Dabei bekommt man eine SMS von Google und muss einen Code eingegeben. Anschließend hat man ein weiteres Badge auf der Profilseite und andere Leute können so sehen, dass der Spieler die Verifikation abgeschlossen hat.

Laut Decode-Ingress findet man auch folgende Limits in Ingress 1.45.1

unverifiedXmCapacity: 2000
unverifiedInventoryCapacity: 100
unverifiedApCapacity: 2499

Google will also vermutlich die möglichen XM, die ein Spieler ohne Verifikation mit sich tragen kann, auf 2000 limitieren. Das Inventory ist auf 100 Items begrenzt und man kann maximal 2499 APs erreichen. An dieser Stelle ist unklar, ob und wie die Limits für alte Spieler greifen werden.

Über die Ops-Einstellungen kann man zudem festlegen, dass man Ingress im Immersive Mode spielen möchte. Dieses Feature soll aber wohl  nur mit Android 4.4 funktionieren. Ist der Modus aktiv, so wird die Statusleiste ebenfalls ausgeblendet.

Screenshots der neuen Version und weitere Infos gibt es hier. Die neue Version sollte den meisten Spielern schon im Play Store angezeigt werden.

Teile diesen Artikel: