Hinweise im Code: Mobile GMail-App zeigt bald Werbeanzeigen

mail 

Einer der größten Unterschiede zwischen der Desktop-Version von GMail und der GMail App ist wohl die Tatsache, dass letztere keine Werbeanzeigen enthält – aber das wird sich schon sehr bald ändern. Mit dem letzten Update hat Google die App für Werbeanzeigen fit gemacht, diese warten jetzt nur noch auf die Aktivierung.


Die mobile Nutzung von GMail mittels der App nimmt immer mehr zu, was sich sicherlich auch in den Umsatzzahlen der Werbeanzeigen widerspiegelt. Die langjährige Schonfrist der App scheint nun vorbei zu sein, denn in dem letzten Update befinden sich eindeutige Hinweise darauf, dass Werbeanzeigen schon innerhalb der nächsten Tage auch in der App Einzug halten werden.

<string name=”ad”>AD</string>
<string name=”ad_will_not_save”>Will not save ad as message</string>
<string name=”ad_will_save”>Will save ad as message</string>
<string name=”ad_dismissed”>Ad dismissed</string>
 
Classes:
AdBorderItem
AdHeaderItem
AdHeaderView
AdSenderHeaderItem
AdSenderHeaderView
AdTeaserView
AdToastBarOperation
AdViewFragment

Wie diese Anzeigen aussehen werden ist noch völlig unklar, ebenso ob sie im Posteingang oder in der Mail-Ansicht eingeblendet werden. Möglicherweise werden sich auch in beiden Ansichten Werbeanzeigen zwischen den einzelnen Mails und Konversationen widerfinden. Ein Novum ist dabei vor allem, dass Werbeanzeigen gespeichert werden können.

Wie die Code-Fragmente eindeutig belegen, kann eine Anzeige gespeichert oder eben nicht gespeichert werden. Welchen Zweck diese Speicherung für den Nutzer haben soll ist noch völlig unklar, genau so wie die Frage, ob die gespeicherten „Werbe-Nachrichten“ dann auch in der Desktop-Version abrufbar sind.

Die Funktionen für die Werbeanzeigen finden sich bereits in der aktuellen GMail-Version, es kann sich also nur noch um eine Frage von wenigen Tagen handeln, bis Google die Anzeigen aktiviert.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Hinweise im Code: Mobile GMail-App zeigt bald Werbeanzeigen

  • Welche Alternative gibt es zur Gmail App?
    Ist K9 zu empfehlen? Und wenn ja, können damit unter verschiedenen Absendern (die bei Gmail eingerichtet sind) Mails versendet werden?
    Vielen Dank für Eure Rückmeldungen!

    • Wie wärs mit nicht updaten? Ausserdem kannst du ja im standard mail programm einfach die gmail adresse nutzen..

  • Ich finde das schade, allerdings verständlich. Zumindest solange man die normalen gratis-Accounts von Google nutzt. Viel interessanter ist für mich allerdings die Frage, ob die Nutzer von Google Apps for Business jetzt dann auch Werbung in der GMail-App angezeigt bekommen. Das wäre für mich ein Grund die Dienstleistung beim nächsten Ablauf nicht zu verlängern.

    Die beste Lösung aus meiner Sicht wäre, wenn Google eine kostenpflichtige GMail-App zur Verfügung stellen würde welche dann keine Werbung mehr beinhaltet. Aber dies ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Wunschdenken.

    Nicht updaten ist für mich keine Alternative, und da ich die GMail-App einfach genial finde (unter anderem die Konversationsansicht) möchte ich auch nicht auf eine andere App umsteigen. Ich warte jetzt einfach mal ab und schaue wie schlecht sich das ganze entwickelt.

Kommentare sind geschlossen.