android 

Ebenfalls war klar, dass Google ein Nexus-Tablet vorstellen wird. Dieses wurde von Asus gebaut und wird Mitte Juli in den USA, Kanada sowie u.a. UK zu kaufen sein. Es kostet in den USA 199 Dollar. Ebenfalls neu ist Nexus Q.

Zunächst einmal zum Tablet. Es kommt mit Android 4.1 und ist das erste Gerät welches mit Chrome als Standardbrowser ausgeliefert wird. Es verfügt über eine Quad-Core-CPU sowie eine 12-Kerne-GPU für optimalen Spielspaß. Weitere Feature auf dem 1200×800 großen Display ist die Erkennung von Musik, Vorschläge für Apps, Bücher und Magazine. Google Currents verfügt über die Integration von Google Translate und Google Maps funktioniert nun ohne Labs auch Offline.

Das Gerät wiegt 340 Gramm und kann 9 Stunden HD Videos abspielen. Der Akku soll einen Standby von über 300 Stunden haben. Es verfügt über eine Frontfacing-Camera und wird im Juli in den USA verkauft. Der Start in Deutschland ist noch unklar. Einige weitere Details gibt es im hier eingebunden Video:

Nexus Q ist ein kleiner Rechner, der andere Geräte steuern kann. Ist es etwa möglich auf einer Party eine gemeinsame Playlist zu erstellen. Dabei müssen sich die Geräte auf dem Nexus Q anmelden was etwa auch über NFC funktioniert.

Nexus Q kostet 299 Dollar und ist vorerst in den USA verfügbar. Google bezeichnet es als Social Streaming Service und jeder die Kontrolle über die Musik übernehmen. Aber auch das gemeinsame schauen von Videos kann man damit machen. Dabei wird das Video vom Nexus Q einfach auf dem angeschlossenen TV übertragen.

Weitere Details gibt es in der Ankündigung.
Auch hier haben die Entwickler ein Android-Developer-Pack unter anderem mit einem Galaxy Nexus, dem Nexus 7 sowie dem Nexus Q bekommen.

Dieses Posting wurde von Pascal verfasst.
Pascal auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags , , ,