gmail 

Nutzer aus Deutschland bekommen seit mehreren Jahren aus rechtlichen Gründen nur eine @googlemail.com-Addresse. Der Grund dafür ist, dass die Marke Gmail bisher einem Unternehmer aus Hamburg gehörte und dieser erfolgreich gegen die Nutzung von Gmail durch Google in Deutschland vorgegangen ist.

Die Domain gmail.de gehört seit Mittwoch Google und auch die Marke Gmail wurde Google inzwischen beim Deutschen Patent- und Markenamt übertragen. Die Veröffentlichung von dieser erfolgt am 18.05.2012.

Ob Google nun in Deutschland seinen Dienst auf Gmail umstellen wird und neue Nutzer @gmail.com bekommen werden, kann man aktuell nicht sagen. In Großbritannien gab es Gmail lange auch nur als Google Mail mit @googlemail.com. Optional bietet Google Nutzern ihre Adresse in eine @gmail.com-Adresse zu verwandeln und somit einige Zeichen an der Adresse einzusparen. Auch weiterhin bekommen die Nutzer Mails, die an [email protected] gesendet werden, wenn sie [email protected] gewählt haben.

Dies ist bereits heute bei allen Nutzern der Fall. Google vergibt jeden Benutzernamen nur einmalig und Punkte im Benutzernamen sind egal. Ich könnte mir vorstellen, dass dies in Deutschland auch bald der Fall sein könnte. Hintergründe zur Übernahme der Marke sind aktuell noch unklar.

Details zum Wechseln in Großbritannien gibt es etwa im Blogpost aus dem Jahr 2010 und in der offiziellen Hilfe von Gmail.

Update:

Google-Sprecher Stefan Keuchel schickte mir folgendes:

“Wir können bestätigen, dass die rechtlichen Auseinandersetzungen um die Nutzung der Marke GMail und der jeweiligen Domains in Deutschland beendet sind.

Zu jetzigen Zeitpunkt können wir keinen Kommentar dazu abgeben, ob der Dienst GoogleMail in Deutschland umbenannt wird. ”

Es ist natürlich recht wahrscheinlich, dass Google seinen Dienst weltweit einheitlich benennen will.

» Mehr zum Thema G-Mail

Dieses Posting wurde von Pascal verfasst.
Pascal auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags ,