YouTube erlaubt die Bearbeitung von Videos

youtube 

War ein Video einmal bei YouTube hochgeladen, konnte man eigentlich keine Änderungen mehr vornehmen. Man musste das Video neu hochladen und hatte dadurch auch eine neue Video-ID. Ab heute kann man Videos bearbeiten und dabei wird sichergestellt, dass alle Kommentare und Aufrufe erhalten bleiben. 

Mit einem neuen Button, der bei allen Nutzer im Laufe der nächsten Tage erscheinen wird, kann man ein Video drehen, stabilisieren und die Farbe auch anpassen. Wie bei Picasa gibt es auch eine Schaltfläche, die die Optimierung mit nur einem Klick ermöglicht.

Weiterhin bietet Google verschiedene Effekt für das Video an. So kann man es im Comic-Stil präsentieren oder die Farbe herausnehmen (Schwarz-Weiß). Diese Effekte stammen laut Ankündigung von picnik.com, welches ebenfalls zu Google gehört. Dort kann man Bilder bearbeiten und mit Effekten versehen.

Wenn man fertig ist, durchläuft das Video erneut die Verarbeitung und wird dann unter der selben ID angeboten. Sollte einem dann doch das erste Video besser gefallen, kann man das alte Video wiederherstellen.

Nutzt ein Video Material von Dritten – etwa über AudioSwap – oder hat es mehr als 1.000 Views bekommen, dann kann man das geänderte Video nur unter einen neuen ID als ein neues Video speichern.

Das kurze Video von Google erklärt die Features noch einmal:

[via]

comment ommentare zur “YouTube erlaubt die Bearbeitung von Videos

Kommentare sind geschlossen.