Google baut Sitelinks in der Suche aus

search 

Bei den meisten Suchergebnisse – wenn auch nicht in allen – gibt es unter dem ersten Ergebnis noch sogenannte Sitelinks. Dies sind weiter führende Links auf der Webseite, die der Webmaster ein wenig beeinflussen kann. Nun hat Google diese Links massiv ausgebaut.

Während die meisten Seiten bisher maximal acht dieser Sitelinks hatten, sind es nun bis zu 12. Soweit wäre der Ausbau ja nichts besonderes, aber Google hat die Art und Weise, wie diese Links dargestellt werden, deutlich geändert. So gibt es nun nicht mehr nur den Titel des Sitelinks, sondern auch die URL sowie eine einzeilige Beschreibung.

Wie bisher auch, sind es weiterhin zwei Spalten, die Google dafür verwendet, aber eben pro Eintrag nicht mehr eine Zeile braucht, sondern gleich drei. Außerdem wurde der Abstand etwas größert.

Bei meinen Tests wurde mir das Design auf google.com immer angezeigt, auf google.de circa zu 60%. Daher konnte ich noch einen „frischen“ Screenshot des alten Aufbaus machen. Wer es nicht mehr weiß, wie es ausgeschaut hat, hier der Screenshot:

Sitelinks bisher

So und nun das neue Layout:

Sitelinks Design August 2011

In der Vergangenheit hat Google auch öfters einzeilige Sitelinks verwendet, d.h. alle Sitelinks waren in nur einer einzigen Zeile untergebracht. Dies scheint auch jetzt noch der Fall zu sein, wenn es nur drei oder vier gibt. An diesem Layout hat sich noch nichts geändert. Gerade auf kleinen Displays kann so nun ein Suchergebnis die komplette Höhe verbrauchen.

Über die Webmaster Tools kann man diese Links minimal ändern. Einen bestimmten Link kann man nicht hinzufügen, aber man kann die von Google automatisch ermittelten Links für drei Monate sperren.

comment ommentare zur “Google baut Sitelinks in der Suche aus

  • Sehe ich auch so. Wenn ich eine Suche starte, dann moechte ich ein moeglichst breites Spektrum an passenden Treffern. Der neue Entwurf zeigt mir ein breites spektrum an Suchergebnissen einer einzelnen Internetseite. Das freut vielleicht denjenigen, der an erster Stelle steht, ansonsten profitiert aber niemand davon. Eher im Gegenteil.

  • Dislike auch von mir. Insbesondere die URL hätten sie weglassen sollen – um welche Domain es nämlich insgesamt geht, steht ja schon oben…

  • Das betrifft zum Glück nur die brandterms also reine Unternehmensnamen. Bei klassischen Suchanfragen habe ich diese Darstellung noch nicht gesehen.

    • in dieser form ja, aber hier zum beispiel die suche nach schnitzel mit den einzeiligen Sitelinks:

  • Die Großausgabe ist doch nur für Suchen nach speziellen Anbietern wie z.B. netzwertig oder berlin.de. Sucht man nur nach Berlin, bleibt alles beim Alten. Ich finds wieder mal megagenial – gleich noch mehr Übersicht zu einzelnen Anbietern. Meeegageil.

  • Wie kann man die genau beeinflussen im CMS? Gibts da schon weiterführende Tipps wie man die ausgewählten Sitelinks festlegen kann?

  • Find ich auch nicht wirklich schön. Das einzig schöne daran ist, dass bei meiner Seite jetzt auch endlich Sitelinks angezeigt werden; auch, wenn ich mir der Auswahl nicht wirklich zufrieden bin und bei mir in den Webmaster Tools steht, Google hätte keine Sitelinks für meine Seite generiert.

    • Für Seiteninhaber vielleicht toll. Aber Leute die wirklich was suchen finden das mehr als störend.

  • Ich würde auch sagen, der „normalsterbliche Sucher“ findet es genial. Die Sitelinks befinden sich ja noch im „Rollout“ und nicht alle Webseiten erhalten diese. Dennoch ist bzw. war bereits zu beobachten, dass eine höhere Anzahl von Seiten nun auch die Sitelinks erhalten. Außerdem variiert die Anzahl teilweiße enorm. Von 6 bis 12 Sitelinks habe ich beobachtet.

    Weitere Änderungen bei den Google-Suchergebnissen in dieser Woche: Ich bin ein Link

Kommentare sind geschlossen.