Chrome

Google hat gestern Verbesserungen für Google Chromes JavaScript-Engine V8 vorgestellt. Crankshaft ist eine neue Infrastruktur in V8, die das Kompilation beschleunigt. Hierdurch wird Javascript, das sehr rechnerlastig ist bis zu doppelt so schnell ausgeführt. 

Dieses Chart zeigt den Vergleich von Googles V8 Benchmarking einmal mit und einmal ohne Crankshaft. Je höher die Säule ist, desto besser schneidet die Engine ab. Bei Richards, Delta Blue und Crypto ist Crankshaft mehr als doppelt so schnell, bei den anderen gibt es aber ebenfalls Verbesserungen. 

 
Google stellt die neue V8-Engine bereits zur Verfügung. V8 ist wie Chrome Opensouce und kann auch von anderen Anwendungen genutzt werden. Außerdem soll die neue Engine schon in den Canary Builds integriert sein und wird demnächst für alle Nutzer veröffentlicht. 

Weitere Details über Crankshaft gibt es im Chromium Blog.  
ChromeGoogle Chrome hat derzeit eine der schnellsten JavaScript Engine. Was mit V8 - wie Chromium Open Souce - alles möglich ist, zeigt die Webseite chromeexperiments.com, die gestern Abend vorgestellt wurde.Google will mit V8 ganz neue Webanwendungen möglich machen. Auch die Konkurrenz entwickelt an neuen JavaScript Engine. Firefox 3.5 kommt mit Tracemonkey, Safari 4 wird mit "Nitro" beschleunigt und Opera 10 kommt mit "Carakan" da her.Auf der Webseite findet man neben kleinen Spielen und Teilen von Kunstwerken auch dieses Experiment: Google schreibt, dass die meisten Experimente auch in anderen Browsern laufen, es kann man zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Auch kann die Geschwindigkeit geringer sein.Solltet Ihr ein eigene Anwendung entwickelt haben, könnt Ihr diese auch einreichen.