Niantic dürfte nur wenigen Menschen bekannt sein, die Produkte aus dem Hause des Spiele-Entwicklers hingegen sind schon eher den meisten ein Begriff: Im Jahr 2016 hatte Niantic mit Pokemon Go DEN Sommerhit des Jahres, der einige Wochen lang auf keinem Smartphone fehlen durfte. Der Grundstein dafür wurde aber mit Ingress gelegt, mit dem ein solches Spielprinzip erprobt und perfektioniert wurde. Im kommenden Jahr wird Ingress ein großes Update bekommen und dem erfolgreichen Titel etwas näher kommen.
Die Niantic Labs waren seit Anfang an eine Tochterfirma von Google, bzw. wurden innerhalb von Google gegründet, und haben sich um die Entwicklung und Betreuung von Ingress gekümmert. Das Spiel übt eine ganz eigene Faszination aus und hat bis heute eine riesige Fanbase - steht aber komplett kostenlos zur Verfügung. Jetzt hat das Unternehmen bekannt gegeben, dass es sich von Google löst und als eigenständiges Unternehmen weiter machen wird. Die enge Verbindung zu Google wird man aber beibehalten - zwangsweise.
Endgame Ancient Truth Die Google-Tochter Niantic Labs hat mit dem Real World-Spiel Ingress einen großen Hit gelandet und kann damit bis heute Hunderttausende von Spielern an sich binden, die ständig Portale erobern bzw. in gemeinschaftlicher Arbeit große grüne bzw. blaue Netze über den virtuellen Globus spannen. Jetzt hat Niantic Labs ein neues Projekt offiziell angekündigt, bei dem es sich ebenfalls wieder um ein Real World-Spiel handelt, aber natürlich mit einer völlig anderen Storyline. Das Punkte sammeln für Endgame: Ancient Truth kann schon jetzt begonnen werden.
Niantic Project Seit der letzten Woche spannt Google uns auf die Folter, worum es sich beim Niantic Project handelt - und jetzt ist es raus: Es handelt sich tatsächlich um eine mobile ortsbasierte App bzw. eher um ein Spiel - Ingress. Ziel des Spiels ist es, die geheimnisvolle Energie zu nutzen oder zu bekämpfen.