Google Wallet: Benachrichtigungen werden in die Wallet-App verschoben – kommen jetzt aus anderer Quelle

google 

Das Bezahlen per Google Wallet am Smartphone ist sehr einfach und funktioniert normalerweise zuverlässig, denn die eigentliche Funktionalität ist in die Google Play Services ausgelagert. Bisher war es daher so, dass auch die Benachrichtigungen über eine abgeschlossene Zahlung von den Play Services kamen, doch das wird sich ändern. Das Ausspielen der Benachrichtigungen über die Google Wallet-App kann Vorteile haben.


google wallet cover logo

Wird eine Zahlung per Google Wallet durchgeführt, erscheint nach recht kurzer Zeit eine Benachrichtigung am Smartphone-Display, die über die erfolgreiche Transaktion informiert. Meist wird man wohl auf den Betrag und den Namen des Zahlungsempfängers achten, während der Rest nicht weiter interessant ist. Bisher wurde diese Benachrichtigung von gleicher Stelle ausgespielt, die auch für den gesamten Vorgang verantwortlich ist, nämlich die Google Play Services.

google wallet payment

Mit einem kommenden Update wird sich das ändern, denn dann soll die Benachrichtigung direkt aus der Google Wallet-App stammen. Das macht auf den ersten Blick keinen großen Unterschied, erleichtert aber den Umgang mit diesen Informationen. Das gilt sowohl für die Benachrichtigungseinstellungen als auch für die Weiterleitung auf andere Geräte oder möglicherweise das Abfangen dieser Meldungen.

Mit der Version 23.39 der Google Play Services wird diese Änderung ausgerollt, ist bisher aber noch nicht für alle Nutzer freigeschaltet.

[9to5Google]

Letzte Aktualisierung am 25.06.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket