Pixel Watch: Google kann Schäden am Display der Smartwatch nicht reparieren – jetzt offiziell bestätigt

pixel 

Google wird schon bald mit der zweiten Generation der Pixel Watch nachlegen, die sich äußerlich nur in Details vom Vorgänger unterscheidet – vielleicht ideal für einige Nutzer, deren erste Generation bereits gelitten hat. Denn wie Google jetzt mitgeteilt und erstmals offiziell bestätigt hat, ist man aktuell nicht dazu in der Lage, die Pixel Watch zu reparieren. Das gilt allen voran für das Display.


google assistant wear os pixel watch

Wer seit vielen Jahren Smartphones nutzt, der könnte mit recht hoher Wahrscheinlichkeit schon einmal einen Displayschaden gehabt haben. Bei einer Smartwatch ist das Risiko noch einmal höher, denn diese wird am fuchtelnden Handgelenk getragen und somit kann es immer wieder einmal vorkommen, dass das Display gegen ein hartes Objekt fliegt. Solltet ihr dann auf eine Reparatur spekulieren, wird es zumindest bei Googles Pixel Watch schwer. Denn man bietet das nicht an.

Schon häufiger hatten betroffene Nutzer berichtet, dass Google eine Displayreparatur der Pixel Watch abgelehnt hat und jetzt hat man das Ganze offiziell bestätigt:

At this moment, we don’t have any repair option for the Google Pixel Watch. If your watch is damaged, you can contact the Google Pixel Watch Customer Support Team to check your replacement options.

Man ist nicht dazu in der Lage, das Display auszutauschen. Offenbar ist das technisch eine solch große Herausforderung, dass es sich einfach nicht lohnt. Auch bei Smartwatches anderer Hersteller soll das recht ähnlich sein. Googles Reparatur-Partner iFixit hatte zwar kürzlich eine Anleitung zur Pixel Watch Display-Reparatur veröffentlicht und hat es auf Schwierigkeitsgrad „mittel“ geschätzt, aber dennoch scheint das sehr kompliziert zu sein. Ob sich das mit der zweiten Generation ändert, darf bezweifelt werden.

Letzte Aktualisierung am 14.07.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[9to5Google]




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket